Verschiedenes

Tradescantia: Arten und Anbau

Tradescantia: Arten und Anbau


"Frauenklatsch"

Laut Horoskop bevormundet das Sternzeichen Zwillinge (21. Mai - 21. Juni) Pflanzen: Spargel - gefiedert, dichtblütig, Spargel; Farne - herzhafte, bucklige Blehnum, Ohrmuschel mnogoryadnik; gefiederte Handflächen, anmutige Kallisie, lila Retikulum, Efeu, Tradescantia Zebrine. Viele Pflanzen aus der Familie Kommlevye, zu der Tradescantia gehört, gelten als eine der unprätentiösesten Pflanzen, die für die Landschaftsgestaltung von Räumen mit hängenden Vasen, Körben und anderen Ampelstrukturen verwendet werden.

Wissenschaftlicher Name Tradescantia (Tradescantia) im 19. Jahrhundert erhalten. Diese Pflanze erhielt im Volksmund den Spitznamen "Frauenklatsch" - Aufgrund der am Topf hängenden Stängel, die dicht mit lanzettlichen Blättern bedeckt sind, die in alle Richtungen herausragen und so stark miteinander verflochten sind, dass es schwierig ist, sie voneinander zu trennen, ist es schwierig, das Ende oder den Anfang des Topfes zu finden Zweig - wie der gleiche Klatsch; und du weißt nicht, woher das kommt.

Der Geburtsort von Tradescantia ist Süd- und Mittelamerika, wo unter natürlichen Bedingungen "Frauenklatsch" in den Sümpfen tropischer Wälder verbreitet ist. Diese Pflanze, die an feuchten Boden und schlechte Beleuchtung gewöhnt ist, breitet sich dort mit ihren Zweigen auf der Erdoberfläche in alle Richtungen aus und verstärkt sich mit Wurzeln.

Zu Hause blüht Tradescantia in Trockenperioden, manchmal wird es in Innenräumen (April - August) beobachtet. Der Blütenstand ist eine Locke mit kleinen lila oder rosa (seltener weißen) Blüten in gepaarten Locken.

In der Raumkultur gibt es eine sehr große Anzahl ziemlich enger Arten (etwa 80) von Tradescantia, die selbst Botaniker kaum unterscheiden können. Darüber hinaus haben Züchter in letzter Zeit viele Sorten geschaffen, inkl. und bunt.

Weißblumige Tradescantia (T. albiflora) - ursprünglich aus Brasilien. Dies ist einer der häufigsten Typen. Der Stiel ist rund, saftig, dunkelgrün und mit kleinen (5-6 cm) spitzen eiförmigen Blättern bedeckt. Die Oberseite des letzteren ist hellgrün, die untere ist etwas heller und an der Basis kurz weichhaarig.

Es gibt verschiedene Formen. Die Form der weißblumigen Tradescantia-Arten - f.albovittata - ist also weiß gestreift: Blätter mit weißen Streifen auf hellgrünem Hintergrund. Die weißlich-grünen Blätter haben eine alternative Anordnung.

Die Latkensis-Form unterscheidet sich von der vorherigen durch Streifen, die nicht weiß, sondern rosa sind. Die dreifarbige Form hat rosa Streifen in der Mitte des Blattes und weiße Streifen an den Seiten.

Bilden Sie Aurea - mit gelben Blättern (goldene Streifen auf weißem Hintergrund). Es wächst gut bei schlechten Lichtverhältnissen von künstlichen Lichtquellen.

Seine Form ist hochgeschätztes Rocheford-Silber - mit weißen Flecken. Diese sehr unprätentiöse Pflanze blüht nicht oft: Ihre kleinen schneeweißen sternförmigen Blüten heben sich deutlich vom Hintergrund des Laubes ab und werden aktiv für die Landschaftsgestaltung von schwach beleuchteten Räumen verwendet (sie eignet sich auch für nach Norden ausgerichtete Fenster).

Riverine Tradescantia (Tr.fluminensis) kam zu uns aus den sumpfigen Subtropen Brasiliens, Uruguays, Paraguays. Es ist ähnlich wie weißblumig, aber anmutiger und heller, die Blätter sind etwas dunkler, kleiner. Bei dieser Art sind die Stängel und der untere Teil der Blattoberfläche lila, die Blüten sind klein und weiß. Die Pflanze ist sehr schattenresistent, wächst bei jeder Temperatur, aber regelmäßiges Gießen und Sprühen ist erforderlich.

Blossselfelds Tradescantia (Tr.blossfeldiana) - ursprünglich aus Argentinien; Dort kann eine Pflanze großflächig große Klumpen bilden. Diese Art hat kriechende, kurz weichhaarige Stängel, die leicht in kurzen Internodien wurzeln.Es hat ziemlich fleischige, stark kurz weichhaarige Blätter (in der Form von eng länglich bis eng elliptisch): Ihre Oberseite ist dunkelgrün mit einer rötlichen Tönung, und die Unterseite ist lila (fast lila), Blätter bis zu 10 cm groß Lila Blüten befinden sich an den Enden der Triebe.

Haben navicular tradescantia (Tr.navicularis) aus Peru - eine krautige Pflanze mit kriechenden Stielen und Blättern von eiförmiger Form, zweireihig, ledrig, saftig, kurz weichhaarig am Rand, rote Blüten.

Venezolanische Tradescantia (Tr. Venezuelens). Der Name selbst sagt aus, woher diese Pflanze kommt. In seinen reichlich vorhandenen Klumpen sehen kleine eiförmige Blätter von hellgrüner Farbe großartig aus.

Haben Virginia Tradescantia (Tr. Virginia) aus Nordamerika - eine niedrige Pflanze mit verkürzten Stielen - schmale lineare, zweireihige Blätter, in denen die Platte entlang der Mittelader gefaltet ist und oben in Form eines Shuttles zusammenwächst. Es gibt lange dünne Haare an der Basis der Blattspreite. Aufgrund seiner Unprätentiösität benötigt Tradescantia fast keine Wartung. Es wächst gut auf Fenstern jeder Ausrichtung.

Arten und Sorten mit einer gestreiften Farbe lassen sich jedoch am besten an hell beleuchteten Stellen platzieren: Dann nimmt das Muster klare Umrisse an. Für gute, starke Proben ist ein heller Standort erforderlich. Wenn eine mehrfarbige Tradescantia (der obere Teil ist grün, der untere rot, violett oder lila) im Halbschatten platziert wird, wird der Kontrast ihrer Farben deutlicher.

Pflanzen mit einer einheitlichen (grünen) Farbe stellen keine hohen Anforderungen an die Beleuchtung und gedeihen bei erheblichen Schattierungen (bei Temperaturen von nicht weniger als 14 ° C).

Tradescantia ist mit verschiedenen Bodenmischungen zufrieden (aber ein leichtes Substrat mit guter Drainage ist besser). Die optimale Zusammensetzung für den Anbau ist eine Mischung aus Grasnarbe und Blattboden, Humus und Sand (2: 2: 2: 1).

Im Sommer sollte regelmäßig und reichlich gewässert werden (überschüssiges Wasser muss abfließen, sonst nimmt die Helligkeit der Blätter ab). Die Pflanze reagiert gut auf niedrige Mengen an mineralischen und organischen Düngemitteln, die bei jeder Bewässerung sinnvoll sind (aber einmal im Monat gedüngt werden können).

Im Winter, wenn die Pflanze nicht so aktiv ist, wird sie beim Austrocknen des Mutterbodens bewässert, aber das Laub wird oft gesprüht. Zu diesem Zeitpunkt ist es ratsam, Tradescantia von Heizsystemen fernzuhalten: Es bevorzugt kühle Bedingungen (10 ... 15 ° C), verträgt jedoch keine Zugluft (kalte Luft kann zu Verfärbungen der Blätter führen).

Unter den Schädlingen von Tradescantia werden wir Blattläuse nennen, die junge Blätter angreifen und sie leicht verfärben können. Die Spinnmilbe verursacht auch Verfärbungen der Blattspreite und bevorzugt Räume mit geringer Luftfeuchtigkeit. Von diesen Schädlingen bewohnte Pflanzen sollten mit Seifenwasser behandelt werden, das häufiger mit Wasser besprüht wird.

Die manchmal beobachtete Bräunung der Blattspitzen ist aufgrund von Schädigungen durch Insekten möglich, vielmehr ist es ein Mangel an Bewässerung oder eine erhöhte Trockenheit der Raumluft.

Normalerweise wird die Pflanze alle 3-4 Jahre erneuert, wenn sie anfängt, Blätter an der Basis abzuwerfen. Sie können die Stiele (in einer Länge von 70-80 cm) einklemmen, um den Moment zu verzögern, in dem die Tradescantia beginnt, "kahl zu werden". Pflanzen, die älter als zwei Jahre sind, wachsen jedoch in der Regel langsamer und verlieren häufig ihre dekorative Wirkung und Attraktivität. Daher sollten sie regelmäßig erneuert (durch jüngere ersetzt) ​​werden.

Ein interessantes Phänomen zeugt von seiner Anpassungsfähigkeit und seinem Überlebenswunsch: Wenn die Stängel ausgehend von der Wurzel austrocknen, lebt ein saftiger Zweig mit grünen Blättern am Ende des trockenen Stängels lange. Unter diesen Blättern, dem unteren Teil, der den Stiel umgibt, gibt es eine Schwellung ("Knötchen") mit kleinen Wurzelknospen.In der Nähe der letzteren sind transparente Haare erkennbar, die anscheinend Wassertröpfchen einfangen und so zur Wurzelbildung beitragen. Sobald dieser Knoten mit feuchtem Boden in Kontakt kommt, erfolgt die Wurzelbildung.

Sie können im Tradescantia einfach ein Stück des Triebs in 2-4 Knoten abbrechen, aber es ist besser, den Ast unter dem Knoten des Stiels zu schneiden, das untere Ende zu entfernen und ihn in Wasser zu legen. Nach 10-20 Tagen erscheinen filamentöse Wurzeln, wonach die Sämlinge in jeden Boden gepflanzt werden können.

Wenn ein abgeschnittener Zweig von Tradescantia mit 2-3 Blättern sofort in feuchten Boden oder Sand gepflanzt wird, erscheinen die Wurzeln in 3-4 Tagen. Verwurzelte Blattstiele können in eine lange Schachtel gepflanzt werden, die mit grüner Farbe bemalt ist, und zwei Lamellen müssen an den Rändern festgenagelt werden. Ziehen Sie dann einen Draht zwischen sich und binden Sie ein paar Seile, an denen die Zweige von Tradescantia beginnen. Dann strecken sich die Pflanzen nach oben und bilden eine grüne Wand - einen Schirm (manchmal bis zu 3-4 m hoch).

Übrigens, wenn die Exposition und Alterung der Stängel beginnt, kann die Pflanze mit reichlich Schnitt wiederhergestellt werden. Die nachwachsende Tradescantia entwickelt schnell zahlreiche bis zu einem Meter lange Blatttriebe.

Diese Pflanze eignet sich zum Wachsen in hängenden Vasen und zum Dekorieren von Fenstern, Säulen und Wänden jeder Höhe. Es sieht am besten als Mischung mehrerer Pflanzenarten aus, die durch verschiedenfarbige Blätter dargestellt werden.

Es ist gut, Tradescantia als Bodendecker auf eine ebene Fläche zu legen, beispielsweise beim Dekorieren eines Wintergartens: Wenn die Pflanze in den Boden gepflanzt wird, wächst sie schnell und bildet mit ihren Klumpen und manchmal ganzen Dickichten einen durchgehenden hellgrünen Teppich mit steigenden aufsteigenden Trieben. Dieser Typ kann auch die Oberfläche des Bodens in großen Vasen mit einem großen Baum schmücken.

Dies ist eine ausgezeichnete Pflanze für die Gestaltung von Räumlichkeiten mit künstlicher Beleuchtung.

A. Lazarev, Kandidat der Biowissenschaften


Chionodox

Niedrig wachsende mehrjährige Pflanzen Chionodoxa sind Vertreter der Gattung Scylla der Familie der Liliaceae. Bisher sind 6 Arten einer solchen Pflanze bekannt. In der Natur kommen sie auf der Insel Kreta und in Kleinasien vor. Der Name dieser Pflanze besteht aus 2 griechischen Wörtern, die mit "Schnee" und "Ruhm, Stolz" übersetzt werden. Die Leute nennen ihn "Schneemann" oder "schneebedeckte Schönheit". Ein zarter Busch aus Chionodoxa mit schönen Blumen wächst gleichzeitig mit Schneeglöckchen und Wäldern zu einer Zeit, in der die Schneedecke noch nicht vollständig vom Boden verschwunden ist.


Tradescantia: Arten und Anbau - Garten und Gemüsegarten


Ohne Gemüse und Kartoffeln ist unser Tisch nicht vorstellbar. Sie sind der wichtigste Bestandteil der Ernährung sowohl des Akademikers als auch des Zimmermanns. Gemüse - eine Speisekammer mit Kohlenhydraten, Eiweiß, organischen Säuren, Vitaminen, Mineralsalzen, Enzymen und anderen essentiellen Nährstoffen. Von besonderem Wert sind Vitamine, die in anderen Produkten entweder fast fehlen oder in geringen Dosen vorhanden sind. Verlassen Sie sich nicht nur auf Lebensmittelgeschäfte und Märkte, sondern gründen Sie Ihren eigenen Gemüsegarten. Vor allem, wenn Sie frisches Gemüse direkt aus dem Garten haben möchten. Die Geheimnisse des Gemüseanbaus sind nicht so kompliziert. Fleiß, Ausdauer, Neugierde und Einfallsreichtum helfen Ihnen, alle Schwierigkeiten zu überwinden und ein echter Gemüseanbauer zu werden.

So, Beratung durch Spezialisten und erfahrene Gärtner.

Um die Saison für den Verzehr von frischem Gemüse zu verlängern, werden frühe, mittlere und späte Sorten gepflanzt. Die frühesten Ernten auf freiem Feld können durch den Anbau mehrjähriger Pflanzen (Sauerampfer, Rhabarber, mehrjährige Zwiebelsorten) sowie durch die Wintersaat von Karotten, Rüben, Petersilie, Radieschen und Zwiebeln erzielt werden. Frühes Gemüse von einjährigen Pflanzen (Salat, Gurken, Radieschen) und Zwiebeln kann in kleinen Gewächshäusern im Garten angebaut werden.

Sie beschleunigen die Entwicklung von Unterständen aus Folie oder Glas ohne künstliche Erwärmung im Frühjahr. Sie können Radieschen unter ihnen anbauen. Sie können Sauerampfer, Rhabarber, Zwiebeln, Winterkulturen von Rüben und Karotten bedecken.

Gemüsepflanzen Nach biologischen, botanischen und wirtschaftlichen Merkmalen werden sie in homogene Gruppen eingeteilt.

Kohlpflanzen. Es gibt verschiedene Kohlsorten: Weißkohl, Blumenkohl, Rotkohl, Wirsing, Rosenkohl, Kohlrabi und Blattkohl. Fast alle Kohlsorten sind zweijährige Pflanzen. Erst im zweiten Jahr geben die gepflanzten Stängel mit apikalen Knospen Samen. Pflanzen dieser Gruppe sind kältebeständig, benötigen eine erhöhte Feuchtigkeitsversorgung, vertragen zwar keine übermäßige Feuchtigkeit (insbesondere langfristig), fordern jedoch die Bodenfruchtbarkeit. Blumenkohl, Chinakohl und Brokkoli bilden unter bestimmten Bedingungen im ersten Lebensjahr Samen und sind einjährig.

Kohlsorten der Zwischensaison eignen sich zum Beizen, Spätsorten zum Beizen und zur Langzeitlagerung. Rotkohl ist zum Kochen ungeeignet, er wird frisch für Salate verwendet. Blumenkohl eignet sich gut zum Kochen, Braten und Einmachen.

Wurzeln. Diese Gruppe umfasst: Karotten, Pastinaken, Petersilie, Sellerie (Familie Doldenblütler), Rote Beete (aus der Dunstfamilie), Rüben, Rüben, Rüben, Rutabagas, Radieschen (Kreuzblütler), Chicorée (aus der Familie der Aster). Alle Wurzelfrüchte bilden im zweiten Lebensjahr Samen (wenn sie mit einer intakten apikalen Knospe gepflanzt werden), mit Ausnahme von Radieschen und Sommerradieschen, die im ersten Lebensjahr Samen liefern. Alle Pflanzen dieser Gruppe sind ausnahmslos kälteresistent, erfordern eine hohe Bodenfruchtbarkeit und Feuchtigkeitsversorgung (insbesondere in der Zeit nach der Aussaat der Samen).

Zwiebelpflanzen. In dieser Gruppe existieren gleichzeitig Zwiebeln, Lauch und mehrjährige Zwiebelsorten (mehrstufige Schalotten, Batunzwiebeln). Alle diese Pflanzen sind kältebeständig. Zwiebeln und Knoblauch enthalten viele Nährstoffe und Vitamine. Zwiebeln werden aus Samen (Nigella), Sevkom (kleine Zwiebeln 1,5-2,5 cm, normalerweise aus Nigella gewonnen) und einer Probe (3-4 cm oder mehr) gezüchtet.

Obstgemüse. Gurken, Zucchini, Kürbis, Kürbis, Wassermelonen, Melonen (Kürbisfamilie), Tomaten, Paprika, Auberginen (Nachtschattengewächse). Alle diese Pflanzen sind sehr thermophil und benötigen sehr fruchtbare Böden. Fast jedes Jahr ist es unter unseren Bedingungen erforderlich, Schutzmittel gegen Frost und niedrige Temperaturen zu verwenden, um dieses Gemüse zu erhalten.

Erbsen, Bohnen und Bohnen (Hülsenfruchtfamilie) gehören ebenfalls zur Gruppe der Obstgemüse. Im Gegensatz zu ihren Nachbarn können sie niedrigen Temperaturen standhalten. Bohnen sind etwas thermophiler als Erbsen und Bohnen.

Grünes Gemüse. Dies sind der bekannte Salat, Dill, Petersilie, Sellerie, Brunnenkresse, Koriander (nicht zu verwechseln, dass wir auch einige davon in die Gruppe der Wurzelgemüse aufgenommen haben - denken Sie an die Sprüche über Spitzen und Wurzeln) sowie andere Kulturen, die wir haben fast nicht vertraut und nicht in der Mittelspur kultiviert. Alle diese Pflanzen sind kälteresistente Einjährige, sie werden hauptsächlich mit Samen gesät.

Mehrjähriges Gemüse. Es ist irgendwie ungewöhnlich, Sauerampfer, Rhabarber, Spargel, Meerrettichgemüse zu nennen - aber es ist so. Alle diese Pflanzen sind frostbeständig, an einem Ort können sie zwei bis fünf Jahre wachsen. Durch Samen vermehrt und vegetativ.

Kartoffeln. Unter Gemüse nimmt es einen besonderen Platz ein, es wird gezüchtet, um Knollen zu erhalten. Kartoffeln gehören zur Familie der Nachtschattengewächse. Kartoffelbüsche können leicht durch Frost beschädigt werden. Vermehrung hauptsächlich durch Knollen, aber Sie können es auch durch Augen, Sprossen, Teilen eines Busches und sogar Samen vermehren (diese mühsame Arbeit hat nicht den gleichen Effekt wie die Vermehrung durch Knollen).

Teil Gartengrundstück dass Sie für Gemüsepflanzen zuweisen, sollte nicht schattiert werden. Wenn möglich, sollten Sie einen freien, gut beleuchteten Bereich mit dem fruchtbarsten Boden wählen (wenn der Boden nicht sehr fruchtbar ist, müssen Sie geduldig damit beginnen, ihn für viele Jahre zu schaffen).Ein häufiger Fehler von unerfahrenen Gemüseanbauern ist der Wunsch nach einer kombinierten Anordnung von Pflanzen, wenn Gemüse und Erdbeeren zwischen jungen Apfel- und Birnbäumen platziert werden. Solange die Bäume jung sind, scheint alles gut zu laufen: Die Kronen beschatten die Beete nicht zu sehr, es gibt genug Licht und Nahrung für Gemüse. Aber Bäume gewinnen schnell an Stärke, wachsen und dann fallen die Zwischenfrüchte in den Schatten, ihr Ertrag nimmt von Jahr zu Jahr ab. In der Tat tolerieren die meisten Gemüsepflanzen und Kartoffeln keine starke Schattierung und das Vorhandensein von Wurzeln von Holzpflanzen im Boden. Daher eine der Hauptregeln für komplexe Gartenarbeit und Gartenbau - Bereitstellung eines Platzes für jede Ernte und Berücksichtigung der Notwendigkeit, anschließend einen kompetenten Wechsel (Wechsel) von Gemüse und Beeren durchzuführen. Schließlich sollte eine bestimmte Kultur nicht früher als nach drei Jahren und noch besser - nach vier oder fünf Jahren - an ihren ursprünglichen Ort zurückgebracht werden. Dazu müssen Sie einen klaren Plan für die Platzierung und Fruchtfolge von Pflanzen erstellen.

Сроки возвращения культур на прежнее место ориентировочно следующие: капуста — 3 — 4 года, морковь — 3, горох — 4 — 5, сельдерей — 3, томаты — 3 — 4, огурцы — 3, салат — 1—2, репчатый лук — 4 - 5 Jahre.

Der Ertrag nimmt besonders stark ab und die Qualität verschlechtert sich mit dem dauerhaften Anbau von Kohl, Rüben, Erbsen, Tomaten, Gurken und Kartoffeln.

Wenn Pflanzen auf demselben Boden nachgewachsen werden, kommt es zu einer Verringerung des Ertrags infolge der Freisetzung physiologisch aktiver Substanzen in den Boden, die anschließend dieselbe Kultur hemmen.

Die am besten geeignete Breite der Beete beträgt 1,2 m. Zwischen den Beeten verbleiben 0,3 m breite Wege. Die Schaffung schmalerer Beete ist eine Verschwendung des Landes des Gartengrundstücks, breitere - es macht es schwierig, den Boden zu kultivieren. Pflege für Pflanzen und Ernte.


Merkmale der Haulteria

In mittleren Breiten gewachsene Stulpen sind keine sehr großen immergrünen Sträucher mit hoher Frostbeständigkeit und kompakten Zweigen. Kleine ledrige, glänzend dunkelgrüne Blattteller sind ganz. Im späten Frühling oder Frühsommer bilden sich rosa-weiße Blüten, die den Maiglöckchen ähneln. Sie können in niedrig blühenden Blütenständen gesammelt werden oder einzeln stehen. Sie haben einen exquisiten Duft und dünne zarte Blütenblätter. Die ungenießbare Frucht ist eine einer Preiselbeere ähnliche Beere, hat einen Durchmesser von bis zu 10 mm und eine satte rote, weiße oder dunkelblaue Farbe. Die Früchte sehen vor dem Hintergrund der Blätter sehr beeindruckend aus und bleiben mehrere Monate auf den Zweigen. Diese Pflanze wächst langsam. Wenn die Bedingungen geeignet sind, kann dieser Strauch an derselben Stelle etwa 50 Jahre lang gezüchtet werden.


Tradescantia: Arten und Anbau - Garten und Gemüsegarten

In unseren Gärten wächst meistens Eberesche - ein völlig unprätentiöser und eher dekorativer hoher Baum mit großen gefiederten Blättern. Und im Frühling ist Eberesche nicht weniger schön - der Baum ist ganz aus zarter Spitze aus weißen Blüten

Das Problem ist, dass dieser Schädling in jedem Sommer einen beneidenswerten Appetit hat - Regen oder Hitze - es spielt keine Rolle. Deshalb muss man immer dagegen ankämpfen, unabhängig vom Wetter.

Im Juni hat das Gemüse nach der Aussaat, dem Pflanzen und dem Umpflanzen Wurzeln geschlagen und wächst jetzt aktiv. Um eine reiche Ernte an Gurken und Tomaten zu erzielen, müssen daher im Juli die Regeln der Agrartechnologie befolgt werden.

Viele Gärtner und Gärtner hören auf, Okra als exotische Kultur wahrzunehmen, es wird immer beliebter und findet seinen Platz unter den bereits bekannten Pflanzen in unseren Betten.

Kohl trägt zwar den Titel "Gartendame", leidet aber wie die meisten anderen Gemüsepflanzen häufig an allen Arten von Schädlingen.

Zwiebeln sind die häufigste Ernte in unseren Gärten. Und wie viele Arten und Sorten! Einige sind für Rüben angebaut, andere für Grüns und wieder andere für Schönheit.

Frühlingsberiberi ist jedem Einwohner vertraut. Durch den Mangel an Licht und Vitaminen im Winter wird der Körper geschwächt. Der Frühling kommt, aber es gibt immer noch wenig Vitamingrün: mehrjährige Zwiebeln und Sauerampfer.

Der Anbau von Blumenkohl unterscheidet sich nicht wesentlich vom Anbau anderer Kohlsorten, aber Blumenkohl stellt höhere Anforderungen an Feuchtigkeit und Bodenfruchtbarkeit. Kältebeständig, verträgt kurzfristige Fröste

Im Frühjahr, wenn der Schnee schmilzt, sollte der Gärtner die Bäume untersuchen und feststellen, ob sie durch Nagetiere beschädigt wurden. Kleinere oberflächliche Verletzungen erfordern keine Behandlung.

Beim Kauf von Samen sind viele Gärtner mit einer geringen Keimung konfrontiert. Dies kann auf die physiologische Ruhe der Samen zurückzuführen sein. Einige Pflanzen haben eine kurze Ruhezeit und keimen ohne zusätzliche Stimulation gut.

Gartenfrüchte stellen hohe Anforderungen an den Nährwert des Bodens. Die Frage ist also, ob gedüngt oder nicht gedüngt werden soll. - wurde lange positiv gelöst. Die Hauptaufgabe für alle

Der Frühling in unserem Nordwesten ist in der Regel nicht voreilig, daher beginnt die Aussaat erst Anfang Mai. Und so möchte ich schnell gesundes und leckeres Grün auf den Tisch bringen!

Viele Gärtner greifen bei der Entscheidung über die Verjüngung alter Bäume im Garten normalerweise auf das Pfropfen zurück, indem sie einen Stiel auf einen Ast pfropfen. Es gibt jedoch eine andere Methode, wenn die Transplantation an der Wurzel erfolgt.

Traditionelle Tomaten sind jedem von Kindheit an vertraut und können Sie anscheinend nicht mehr mit irgendetwas überraschen. Das Kumato, das in den Supermarktregalen erschien, erregte jedoch Aufmerksamkeit.

Spargel ist eine Zierpflanze, die seit vielen Jahrtausenden auf der ganzen Welt angebaut wird, nicht nur als Dekoration für einen Garten oder ein Haus, sondern auch als wertvolle Gemüsepflanze. Aus dem Altgriechischen übersetzt bedeutet "Asparasso" "heftiges Erbrechen"

In einem der Magazine las ich über eine interessante Art, Setzlinge zu züchten - "in Moskau". Letztes Jahr habe ich mich entschieden, mich zu bewerben. Sehr unterhaltsam, nicht schwierig, nicht zeitaufwändig und vor allem effektiv.

Berberitze ist einer der attraktivsten Sträucher für die Landschaftsgestaltung. Sortenvielfalt mit unterschiedlichen Blattfarben, gute Schertoleranz, danach behält die Berberitze lange ihre Form

Wir haben eine unprätentiöse Pflanze in Russland - Chicorée. Es lebt entlang von Straßen, in Waldlichtungen, auf Wiesen, entlang von Dorfstraßen und erscheint sogar als ungebetener Gast direkt auf der Ernte.

Der Weißdorn ist im Herbst sehr schön. Die Blätter leuchten in gelben und burgunderfarbenen Farben und lenken unsere Aufmerksamkeit auf diese Nutzpflanze. Wird unfreiwillig in Erinnerung bleiben

Obwohl Lagenaria seit der Antike bekannt ist und in alten chinesischen Manuskripten erwähnt wird, hat ihre Popularität seit vielen Jahrhunderten nicht abgenommen. Bis heute gilt es als die bekannteste und am wenigsten bekannte Kultur unter Gärtnern.

"Sellerie sollte sowohl Ihr Essen als auch Ihre Medizin sein", sagte Hippokrates. Seit mehreren tausend Jahren dient diese Pflanze Menschen mit Glauben und Wahrheit. Es wurde viel über seine Vorteile geschrieben.

Die Reproduktion durch Überlagerung ist die kostengünstigste und einfachste Art der Reproduktion. Sie erfordert keine besonderen Fähigkeiten und viel Sorgfalt. Alle Arten von Johannisbeeren (schwarz, rot), Stachelbeeren, Geißblatt und Viburnum, viele Reben (Actinidia, Trauben) vermehren sich durch Schichtung.

Die Vermehrung durch verholzte Stecklinge ist eine einfache, erschwingliche und daher weit verbreitete Methode zur Vermehrung vieler Pflanzen unter Gärtnern. Bei dieser Reproduktionsmethode gibt es praktisch eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Wurzelbildung.

Wespenbekämpfung ist nicht einfach und zeitaufwändig. Ich beginne es im zeitigen Frühjahr, wenn ich Königinnen sehe, die überwintern und anfangen zu fliegen. Sie lassen das Wespennest entstehen, und ich versuche sie zu zerstören.

Diejenigen, die auf der Krim waren, haben vielleicht auf den Märkten flache rot-lila Zwiebeln gesehen, saftig, süß und sehr lecker. Die Sorte heißt Jalta und wurde vor langer Zeit aus Kleinasien eingeführt.

Hilling hilft bei der Bildung zusätzlicher Wurzeln, die nicht nur mehr Nährstoffe und Wasser liefern, sondern auch dazu beitragen, dass die Pflanze besser im Boden verankert und beispielsweise nicht fällt

Zur Düngung von Trauben können sowohl mineralische als auch organische Düngemittel verwendet werden. Stickstoff, Phosphor, Kalium, Kalzium, Magnesium, Schwefel sind die Hauptnährstoffe jeder Pflanze.

Lassen Sie uns über grüne Operationen sprechen, die während der gesamten Saison im Weinberg stattfinden. Was sind grüne Operationen? Dies sind alles Aktionen, die der Erzeuger mit den grünen Teilen der Traubenpflanze ausführt, um den Ertrag zu steigern und die Anzahl der Triebe und Trauben zu normalisieren.

Die Vegetationsperiode einer Traubenpflanze ist die Zeit vom Knospenbruch bis zum Laubfall. Das Wachstum des oberirdischen Teils des Busches beginnt bei einer durchschnittlichen Tagestemperatur von 8 ... 10 ° C, der Saftfluss beginnt

Um sich ernsthaft mit dem Weinbau zu beschäftigen und eine gute Ernte an sonnigen Beeren zu erzielen, müssen Sie die Struktur des Busches sowie seinen Bedarf an Beleuchtung und Wärme gut kennen.

Kürzlich habe ich eine Frage gelesen, in der sich ein Korrespondent darüber beschwert hat, dass Himbeeren keine Früchte tragen: Auf jeder Beere gibt es nur wenige Borsten oder, wie man in Odessa sagt, „Bubochk“.

Als Heilpflanze wird Zitronengras 250 Jahre v. Chr. In chinesischen medizinischen Abhandlungen unter dem Namen "wu-wei-tzu" beschrieben, was "Beere mit fünf Geschmacksrichtungen" bedeutet.

Fenchel ist eine mehrjährige würzige aromatische Pflanze aus der Familie der Regenschirme, die bis zu zwei Meter hoch wird. Die Heimat des Fenchels ist das Mittelmeer. Der Hauptstamm ist ziemlich stark, aufrecht, verzweigt.

Ich möchte meine Erfahrungen mit dem Anbau von Tomaten teilen. Am 20. März säe ich Samen. Zuerst tränke ich sie 12 Stunden in verdünntem Aloe-Saft (ich bewahre Aloe-Blätter 5 Tage im Kühlschrank auf

Es gibt nicht Dutzende, nicht einmal Hunderte von Gartenerdbeersorten auf der Welt, und jedes Jahr erscheinen immer mehr neue. Welche Sorte sollte in einer solchen Sorte ausgewählt werden, um eine frühzeitige garantierte Ernte transportabler Beeren mit hoher Schmackhaftigkeit zu erzielen?

Als ich sah, dass die Schafgarbe im Garten als Unkraut wuchs, habe ich sie nicht ausgesondert. Als Unkraut ist es nicht sehr beängstigend: Obwohl es ein starkes Rhizom hat, reicht es aus, es einmal mit einer Heugabel aufzunehmen und zusammen mit den Wurzeln herauszuziehen.

In Haushaltsparzellen werden Fanggürtel hauptsächlich nicht für Ameisen verwendet, sondern spielen eine wichtige Rolle beim Schutz von Obstbäumen vor Schädlingen. Gürtel können trocken, giftig und klebrig sein.

Ich möchte meine Erfahrungen mit dem Anbau von Sämlingen in Bechern aus Plastikflaschen teilen. Oft bin ich in der SV-Zeitung auf eine Beschreibung dieser Tassen gestoßen, und jedes Mal habe ich mich gefragt, wie es möglich ist, diese Methode einmal anzuwenden.

Jeder Hobbygärtner möchte eine gute Ernte in seinem persönlichen Grundstück, Datscha oder Gemüsegarten anbauen. Was tun, wenn Sie ein sehr kleines Grundstück für die Gartenarbeit haben?

Blaubeeren sind eine vielversprechende Beerenernte, deren Interesse schnell wächst. Es ist ein kurzer mehrjähriger Strauch aus der Familie der Ericaceae mit bläulichen Blättern und köstlichen blauen Früchten.

Es ist bekannt, dass wir im Winter und im frühen Frühling die Erkältungs- und Grippesaison nicht vermeiden können. Aber niemand will krank werden. Es gibt sehr einfache, kostengünstige und bewährte Mittel, die die Immunität stärken und uns vor dieser Geißel schützen können.

Bei der Erwähnung dieser Pflanzen zucken viele Gärtner zusammen und erklären, dass sie sie niemals in ihren Garten pflanzen werden. Sie haben so viele Apfelbäume getötet, und andere Bäume haben es bekommen.

Im Spätherbst (November) werden Schädlinge und Krankheitserreger für die Überwinterung vorbereitet. Viele Insekten verstecken sich in Rissen in der Rinde, unter abgefallenen Blättern, in der oberen Schicht des Bodens.

Auf den Gartengrundstücken sind üppige Büsche mit Haselnüssen und Haselnüssen noch selten und geben im Herbst ihre köstlichen Früchte - Nüsse.Obwohl diese Kultur Jahrtausende zurückreicht und bis heute sehr beliebt ist

Wenn Sie dem Boden längere Zeit Nährstoffe entnehmen und gleichzeitig nicht genügend davon einbringen, wird es knapp. Es gibt viele andere Ursachen: Verschiebung des Säuregehalts (pH)

Podzimnie-Ernten werden im Spätherbst zu solchen Zeiten durchgeführt, dass die Samen vor Beginn des Winters keine Zeit zum Schlüpfen haben. Sie können auf gefrorenem oder sogar gefrorenem Boden säen (von November bis Dezember), sofern das Bett im Voraus vorbereitet wurde.

Der Winter für den Gurkenanbau ist eine extreme Zeit. Selbst in der Wärme auf der Fensterbank haben sie nicht genug Licht. Aber es gibt Hybriden, die sich nicht für bewölktes Wetter interessieren.

Sie sagen, dass der erste Wintermonat den alten Kummer beendet und den Weg mit neuem Glück ebnet. Obwohl es im Dezember früh dunkel wird, nimmt der Tag im Dezember immer noch zu, wenn auch um weniger als eine halbe Stunde, was ebenfalls zu Optimismus führt.

Viele Sommerbewohner sind daran interessiert, eine so nützliche Heilpflanze wie Rhodiola rosea anzubauen und zu behandeln. Ich habe mich auch für dieses Thema entschieden, weil ich seit vielen Jahren diese erstaunliche und heilende Pflanze züchte.

Sanddorn wird durch holzige und grüne Stecklinge, Wurzeltriebe und Samen vermehrt. Um zu verhindern, dass Sanddornsamen ihre Keimung verlieren, müssen sie an einem trockenen Ort gelagert werden.

In Sommerhäusern leben Maulwurfsratten, Spitzmäuse und Maulwürfe in großer Zahl. Allerdings sind nicht alle von ihnen schädlich und wir müssen sie bekämpfen, wir werden auch nützliche "unterirdische Bewohner" kennenlernen.

Die Weinrebe weckte zu jeder Zeit ein erhöhtes Interesse der Gärtner. Sogar IV. Michurin versuchte, diese südliche Kultur an das gemäßigte Klima der nördlichen schwarzen Erde zu gewöhnen.

Verschiedene Arten von Hibiskus werden als mehrjährige krautige Pflanzen angebaut. Am häufigsten in der Kultur gibt es Hybridsorten von F. N. Rusanov und ihren Sämlingen. Im Herbst Stängel, die mehr als zwei Meter hoch sein können

Anemonen - zart und Apennin - sind für den Winter mit einer Schicht von 10-12 cm Dicke mit trockenen Blättern bedeckt. Es ist sicherer, die Kronenanemone nicht auf freiem Feld zu lassen, sondern sie im Frühjahr zu pflanzen.

Es ist in diesem Bereich nicht ohne Schutz Winterschlaf. Da die Triebe der Akebia zwar lang, aber dünn und flexibel sind, werden nach dem Laubfall die Wimpern von den Stützen entfernt, in der Länge begradigt und zu einem Bündel zusammengebunden

Im Gegensatz zu westlichen Thuja ist die Biota weniger winterhart. Im Winter kann es an frostigen Sonnentagen von der Sonnenseite aus erheblich brennen. Es wird empfohlen (besonders bei jungen Pflanzen), sich mit einem Stoff vor der Wintersonne zu schützen

Viele Amateure haben oft Fragen, ob es notwendig ist, bestimmte Pflanzen für den Winter abzudecken? In diesem Artikel werden wir kurz darüber sprechen, welche Pflanzen und wie sie für den Winter gedeckt werden sollen.

Die launischste Wurzelpflanze bei der Lagerung sind Karotten. Was sie einfach nicht tun, um es während der Winterlagerung vor Fäulnis zu schützen. Karotten werden mit Sand, Kreide oder Limette bestreut und in Plastiktüten gelegt

In den letzten Jahren beklagen sich Bewohner der südlichen Regionen des Landes zunehmend über den Tod der Kartoffelernte während der Lagerung von gefräßigen kleinen Raupen. Unter der Haut und im Inneren sind die Knollen vollständig mit gewundenen Passagen übersät.

Im September kümmern sie sich weiterhin um spät reifende Sorten von Weißkohl, Rosenkohl, Kohlrabi sowie Radieschen und Grünpflanzen - Petersilie, Dill, Salat und Spinat. Warme Septembertage fördern die Reifung vieler Gemüsepflanzen.

Gießen Sie die Blumen rechtzeitig, lassen Sie den Boden nicht austrocknen. Sprühen Sie Ihre grünen Haustiere regelmäßig, duschen Sie sie. Vergessen Sie nicht, den Boden nach diesen Vorgängen zu lockern.

Teilen und transplantieren Sie zu Beginn des Monats weiterhin Rhizomstauden (dies kann erfolgen, bevor das aktive Wachstum der Triebe beginnt).

Es manifestiert sich auf allen oberirdischen Pflanzenorganen, wenn Auberginen auf offenem und geschlossenem Boden wachsen. Die Krankheit manifestiert sich an den Stielen, Blättern, Früchten in Form von Verfall und Schleimigkeit bestimmter Bereiche des Gewebes.

Pflanzen weiter vermehren und neu pflanzen.Viele Innenblumen leiden unter der hellen Frühlingssonne und können Verbrennungen bekommen. Beobachten Sie Ihre grünen Haustiere genau, beschatten Sie sie bei Bedarf mit Tüll oder Gaze.

Im Frühjahr haben Blumenzüchter viel zu tun, und jeder von ihnen ist von größter Bedeutung. Alle Aufmerksamkeit richtet sich jetzt auf die Sämlinge. Es ist kein Scherz, zerbrechliche, empfindliche Pflanzen wachsen schnell und strecken sich der Sonne entgegen.

Maikäfer oder östlicher Maikäfer (Melolontha melolontha) ist ein polyphager Schädling. Von Westeuropa nach Sibirien vertrieben. Bewohnt hauptsächlich jungfräuliche, rasenbewachsene Gebiete mit sandigem Lehm und leichten lehmigen Böden.

Seit einigen Jahren bereite ich medizinischen Tee zu. Verwandte und Freunde, die zu einer Teeparty eingeladen sind, bitten immer darum, meine eigene Marke zu brauen ... Vielleicht wird mein Rezept auch den Lesern gefallen.

Die Verbreitung und Schädlichkeit des Gartenparzellenmonsters wächst von Jahr zu Jahr - treffen Sie den Bären (Gryllotalpa gryllotalpa), einen polyphagen Schädling aus dem Orthoptera-Orden. Ihr Porträt ist allen bekannt, die das Unglück hatten, einen Bären auf ihrer Website zu finden.

Spätfäule ist eine Krankheit der Auberginen, die am häufigsten und schädlichsten ist. Es manifestiert sich auf Blättern, Stielen und Früchten. An den Stielen und Blattstielen sind die Flecken länglich, verschmelzen oft, sie haben eine große dunkelbraune Farbe auf den Blättern und Früchten

In einigen heißen und feuchten Jahren breitet sich die Krankheit auf freiem Feld aus. Es manifestiert sich auch in Gewächshäusern, insbesondere bei hohen Temperaturen in den Phasen der Fruchtbildung und Reifung von Auberginenfrüchten.

Die Krankheit ist auf offenem und geschlossenem Boden weit verbreitet. Es erscheint auf Blättern, Blattstielen, Stielen, Blüten, Früchten. Die äußeren Anzeichen der Krankheit hängen vom Erreger ab.

Die weniger verbreitete Gemüsepflanze, die diskutiert wird, ist besser bekannt unter dem Namen "Feldsalat" oder "Valerianella-Ährchen" oder "Gemüse". Der lateinische Name ist Valerianella locusta (L.) Laterrade, Synonym für Valerianella olitoria (L. .) Umfrage.

Graufäule (Botrytis) ist eine der gefährlichsten und schädlichsten Pilzkrankheiten von Blumenkulturen und betrifft mehr als 200 Pflanzenarten aus verschiedenen Familien. Es verschont nicht den raffiniertesten und raffiniertesten Vertreter des Blumenreichs - die Lilie.

Kürbis wird von vielen Sommerbewohnern angebaut, weil dieses Gemüse gesund ist und wunderbar gelagert wird. Den ganzen Winter über können Sie frische Salate und Saft aus zartem gelb-orangefarbenem Fruchtfleisch kochen, gebraten, gedünstet und Reis zugesetzt

Während der Vegetationsperiode wird Kürbis selten, aber reichlich gewässert (die Bodenschicht sollte bis zu 40 cm angefeuchtet werden). Auf losen, leicht fruchtbaren Böden können Pflanzen ohne Bewässerung auskommen.

Schade, denn die Früchte sind sehr nützlich und überlegen, besonders in heißen und trockenen Sommern. Unsere Moskauer Quitte ist also gesünder als die südliche.

Quitte liebt Licht und Wärme, daher muss sie an den besten Stellen im Garten angebaut und gut gepflegt werden, insbesondere im Frühling und Sommer (Schnitt und Form, Wasser, Futter, Mulch, Bodenlockerung usw.).

Tatsache ist, dass die in Himbeeren enthaltenen Substanzen leicht vom Körper aufgenommen werden, die Aufnahme anderer Produkte fördern und organische Säuren tierischen Ursprungs neutralisieren.

Im nächsten Jahr bildet sich eine Ernte an den Stielen des letzten Jahres, und aus den Knospen des Rhizoms und der Wurzeln wachsen neue Ersatztriebe und Nachkommen. Alte Stängel trocknen nach der Fruchtbildung aus.

Der beste Ort zum Anpflanzen von Himbeeren ist ein flacher Hang ohne Grundwasserauslässe und Untertassen mit stehendem Wasser. Der Standort sollte gut vor Wind geschützt sein, jedoch ohne Ansammlung kalter Luftmassen.

Himbeerbusch zum Pflanzen im Garten kann kompakt sein (1) oder sich ausbreiten (2). Viele Triebe können sich bilden (mehr als 30 pro 1 m einer Reihe oder 10 pro Busch), die durchschnittliche Anzahl

Eine moderne Himbeersorte für ein Sommerhaus, einen Amateurgarten, muss folgende Eigenschaften aufweisen: Winterhärte (insbesondere die Fähigkeit, beim Auftauen oder beim Auftauen nicht die Aushärtung zu verlieren

Während dieser Zeit wird der Boden erschöpft, Unkraut, Schädlinge und Krankheitserreger sammeln sich auf den Plantagen an, Pflanzen altern, verlieren ihre Resistenz und verringern die Produktivität.

Himbeeren wachsen erfolgreich, tragen reichlich Früchte und ertragen alle Schwierigkeiten leichter durch die systematische Anwendung von organischen Düngemitteln auf dem Boden. Es sind verschiedene Komposte und verrottete Gülle.

Himbeersämlinge werden in einer oder mehreren Reihen platziert. Abstände zwischen Sämlingen für einreihige Platzierung und Gürtelanbau 0,3-0,7 m, abhängig von der Qualität der Sämlinge

Im ersten Jahr können Sie für eine intensive Nutzung des Bereichs zwischen Himbeersträuchern frühes Gemüse pflanzen: Dill, Knoblauch, Zwiebeln, Rüben, Radieschen, Karotten, Rüben für Sommerborschtsch

Zur Dekoration des Standortes können Himbeeren in Form einer Hecke angebaut werden, die sogenannten vertikalen flachen Gitter, Tunnel (4), Blumenbeete (2), Ränder, Rabatok, Standardpflanzen

Ende September sind die Himbeersprossen zwar flexibel, aber auch wenn der Laubfall noch nicht beendet ist. Sie werden auf den Boden gekippt, miteinander verflochten oder an benachbarte gebunden und mit Stiften und Haken befestigt.

Das äußere Abdeckgewebe ist durch einen starken Wetterwechsel im Herbst gerissen und schält sich ab: Frühschnee, der dann schmilzt, Regen und Schnee, Temperaturabfall

Ich bevorzuge grüne Stecklinge im Sommer und Juni: Sämlinge können schnell gewonnen werden, sie sind nicht mit Nierenmilben infiziert und wurzeln gut. Darüber hinaus machen grüne Stecklinge es möglich

Keine andere Krankheit von Obstbäumen hat eine so zerstörerische Wirkung wie die Feuerfäule von Obstbäumen. Es kam vor, dass es aufgrund seiner starken Verbreitung notwendig war, Bäume zu fällen

Der Herbst ist die Zeit, um den Rasen aufzuräumen und für den Winter vorzubereiten. Wer im nächsten Sommer eine schöne, sogar flauschige Grasdecke haben möchte, muss eine Reihe von Aktivitäten durchführen.

Gemüsepflanzen haben unterschiedliche Anforderungen an organische Düngemittel. Am anspruchsvollsten (Kohl, Gurken, Tomaten, Kürbis, Zucchini, Kürbis). Dieses Gemüse kann sogar mit frischem Mist gedüngt werden.

Zu den nützlichsten Pflanzen halte ich Rüben. Es ist seit der Antike in Griechenland, Rom und den Mittelmeerländern bekannt. Rüben kamen im XIV. Jahrhundert nach Europa.

Die Tomatenkultur hat aufgrund des hohen Nährwerts und der Vielseitigkeit der Früchte breite Anwendung gefunden. Sie enthalten Kohlenhydrate, organische Säuren (Äpfelsäure, Zitronensäure usw.)

Beim Anbau von Sämlingen von der Aussaat bis zum Auflaufen wird die Temperatur bei 18-21 ° gehalten. Nach dem Auflaufen innerhalb von 4-5 Tagen sollte die Temperatur tagsüber 14-16 ° betragen.

Die Parzelle für Tomaten sollte im Herbst bis zu einer Tiefe von mindestens 20 cm ausgegraben werden. Im Frühjahr wird sie gedüngt (pro 10 m2: 1 kg Asche, 200 g Ammoniumnitrat, 400 g Kaliumsalze

Vorbeugende Maßnahmen zum Schutz von Tomaten vor Schädlingen und Krankheiten umfassen: Einhaltung der Fruchtfolge, rechtzeitige Umsetzung landwirtschaftlicher Praktiken, Entfernung von Rückständen nach der Ernte

Stachelbeere ist die fruchtbarste Ernte unter den Beerenpflanzen. Die besten Sorten liefern bis zu 32 kg pro Busch. Die Stachelbeere erlebt derzeit eine Wiedergeburt.

Pflaumenfrüchte sind kalorienreich und übertreffen Äpfel, Birnen, Aprikosen, Pfirsiche, Johannisbeeren, Himbeeren und Erdbeeren. 100 g Pflaumenfrucht enthalten 6 - 14 g Zucker

Nikolai Pawlowitsch, Moskau: "Meine Schwiegermutter hat kürzlich im Kinderzimmer einen Himbeerbaum gekauft. Und ich habe noch nicht einmal von dieser Pflanze gehört. Wie man sie anbaut und kann man daraus eine Ernte machen?"

Kalter Tau im Spätsommer ist eine Geißel für viele Gemüsesorten, aber Tomaten sind besonders betroffen. Wenn braune Flecken auf den unteren Blättern und braune längliche Striche auf den Stielen erscheinen

Der Moskauer Staat isst erst seit dem 16. Jahrhundert Gurken. Gurken stammen aus dem Nordosten Indiens und wurden mehrere Jahrtausende vor Christus angebaut. Dann die Pflanzen

Ansonsten wird Vitluf - ein weißes Blatt - genannt, weil gebleichte junge Kohlköpfe aus Blättern hauptsächlich für Lebensmittel verwendet werden.Im Allgemeinen gehört diese Pflanze zu den Tsikorny-Salaten.

Aus seiner Heimat - dem mittleren Teil Nordamerikas - wurde die Artischocke als Kulturpflanze nach Südeuropa und Nordamerika eingeführt und ist dort weit verbreitet.

Dieses Kraut wird sicherlich in Georgia an Ihren Tisch serviert, und zarte, schmalblättrige Triebe werden Sie mit einem würzigen Aroma und einem scharfen Geschmack überraschen. Die transkaukasische Küche ist ohne Estragon nicht denkbar - wie Estragon hier genannt wird.

Kleine unscheinbare Früchte dieser Pflanze bleiben auch bei voller Reife grün. Sie sehen eindeutig unappetitlich aus. Aber wer sie einmal probiert, wird sich an diesen besonderen und starken Geschmack erinnern

Eine interessante Geschichte ereignete sich mit Ananas - eine Geschichte, aufgrund derer sie durch den Willen des Menschen zu blühen begann. Aber zuerst ein paar Worte zu den Eigenschaften dieser Pflanze.

In der Nicht-Schwarzerde-Region ist Brunnenkresse unter grünem Gemüse vielversprechend. Diese Kultur war bereits in der Antike in den an das Mittelmeer angrenzenden Ländern bekannt. Überfluss an Vitamin C.

Diese Wurzelpflanze wird für ihre Kältebeständigkeit und frühe Reife geschätzt, da sie für die Bewohner der nördlichen Landwirtschaftsregionen eine Quelle für wertvolle Vitamine, Eiweißstoffe und Mineralsalze ist.

Es gibt viele Arten von Basilikum, einschließlich solcher, die ein angenehmes Aroma von Piment haben und speziell als Gartenfrucht angebaut werden. Basilikum ist in Georgien weit verbreitet

Während der Lagerung können Kartoffeln Trockenfäule entwickeln. Gleichzeitig erscheinen matte braune Flecken mit faltiger Haut auf den Knollen. Das Fruchtfleisch unter ihnen wird trocken und faul.

Blütenknospen erschienen auf dem Apfelbaum und machten plötzlich Probleme: Anstatt zu schwellen und zu blühen, schienen sie mit etwas süßlicher Flüssigkeit zusammenzukleben.

Denn davon hängt das Überleben des Baumes an einem neuen Ort ab. Wenn Sie es über eine lange Strecke bewegen müssen, können Sie nicht auf eine Maschine oder einen Traktor verzichten.

Beim Anbau von Sämlingen ist es sehr wichtig, dass Pflanzen gleicher Stärke auf die Beete fallen: Dies ist eine unabdingbare Voraussetzung, um einen hohen, gleichmäßig reifenden Ertrag zu erzielen.

Im Juni kommt die Zeit für die Probenahme von Frühlingszwiebeln von Samen, die vor dem Winter gesät wurden. Mit guter Sorgfalt können Sie Ende des Monats mit der Ernte der im April gesäten Zwiebeln beginnen.

Graufäule ist eine sehr ärgerliche Krankheit für diejenigen, die Gartenerdbeeren anbauen. Fast jedes Jahr "sammelt" sie Tribut aus Erdbeerbetten, und in einigen Jahren, besonders wenn der Sommer feucht und kühl ist

Also CALCIUM. Mit diesem Element ist nicht alles völlig klar. Pflanzen absorbieren es in ziemlich großen Mengen, aber seine physiologische Rolle ist nicht vollständig verstanden.

EISEN ist auch eines der wichtigsten Elemente. Ohne es bildet sich kein Chlorophyll in den Blättern, obwohl dieses Element nicht in Chlorophyll enthalten ist. Es gibt viel Eisen im Boden

Die Methode des Pfropfens mit einem Transplantat für die Rinde ist eine der einfachsten. Es ist gut, wenn der Stiel viel dünner als der Wurzelstockzweig ist. Der Schnitt (und der Schnitt für einen dicken Ast) sollte gleichmäßig und glatt sein.

Für Samen wärmeliebender Pflanzen gibt es eine landwirtschaftliche Härtungsmethode. Nach dem Einweichen geschwollene Samen, die zu funktionieren begonnen haben (einige von ihnen sind geschlüpft)

Viele Erzeuger sind sich der Vorteile gewürfelter Sämlinge bewusst. Lassen Sie uns darüber sprechen, wie man sie am besten zu Hause macht. Gut zersetzter Torf ist das Hauptmaterial.

Die Gründe sind meistens folgende: Frische (Vorjahr) Samen wurden zur Aussaat genommen, außerdem wurden sie nicht vorgewärmt, die Pflanzen im Garten sind zu dicht platziert, die Beete sind mit etwas beschattet

Es ist jedoch besser, dies zu tun, ohne auf den Herbst zu warten: Die Triebe in jungen Jahren bis zu einer Größe von 15 bis 20 Zentimetern ausgraben und für den separaten Anbau in lockeren Boden pflanzen. Bis zum Herbst

Tomaten müssen nicht zu oft gewässert werden - nur einmal pro Woche ist genug. Es ist wichtig, dass regelmäßig gewässert wird. Andernfalls können Tomaten bei ungleichmäßigem Feuchtigkeitsfluss an apikaler Fäule erkranken.

Diejenigen, die gelernt haben, wie man sie in Gefangenschaft anbaut, beginnen zwei Wochen zuvor mit dem Pflücken von Gartenerdbeeren. Natürlich gibt es viele zusätzliche Probleme, aber sie zahlen sich mit einer frühen und reichlichen Ernte aus.

Der Sommer fängt gerade erst an, und auf den Himbeerplantagen gibt es Probleme: Vor kurzem sind junge Triebe aus dem Boden aufgetaucht, und bereits einige von ihnen sind schwarz geworden und haben sich über die Spitzen gebeugt.

Die Besonderheiten der Entwicklung von Beerensträuchern sind so, dass sie im Frühjahr früher zu blühen beginnen als andere Pflanzen im Garten. Deshalb ist es wichtig, den Großteil der für sie im Herbst erforderlichen Arbeiten auszuführen.

Viele Menschen kennen dieses Bild: Im August und September gibt es in den Regalen von Geschäften und Märkten in den zentralen Regionen Russlands viele Äpfel, in den Obstgärten viele Früchte und Geschäftsleute, die von ihnen gefoltert werden Sorgen versuchen es

Wenn Sie den Garten ausgraben, den Garten von abgestorbenem Laub und Gras befreien und einen Stein vom Weg wegrollen, sehen Sie, wie verstörte Käfer, groß und klein, schwarz und farbig, schimmernd vor Metall und stumpf, zur Flucht eilen.

Bei trockenem Wetter müssen alle Wunden und Risse an den Skelettästen und Baumstämmen von Obstbäumen entfernt und mit einer 3% igen Kupferlösung oder einer 5% igen Eisensulfatlösung behandelt werden

Das Fallenlassen der Eierstöcke im Juni ist jedoch keineswegs ein Anzeichen für Probleme, sondern ein unvermeidlicher physiologischer Prozess, wenn sich ein Baum auf natürliche Weise von unnötigem Stress befreit.

Diese Sorte wurde nach Angaben des berühmten russischen Pomologen L.P. Simirenko im 19. Jahrhundert in Sachsen gezüchtet und trägt den Namen des Urhebers Drogan. Die Sorte ist selbst unfruchtbar (Bestäuber)

Viele von Ihnen werden überrascht sein zu erfahren, dass sich unter den Nachtschatten Weinreben befinden. Aber es ist so. Bittersüßer Nachtschatten ist eine wunderschöne holzige Liane und gehört zur selben Familie

Die Leser der Website erfuhren aus einem Artikel von Professor A. Turova etwas über die medizinischen und ernährungsphysiologischen Eigenschaften einer der Arten von Scorzonera - schwarze Wurzel oder schwarze Karotte, wie diese Pflanze häufig von Amateur-Gemüsebauern genannt wird.

Viele bakterielle, pilzliche und virale Erkrankungen von Gemüsepflanzen werden durch Samen übertragen. Daher werden sie vor der Aussaat eingelegt. Das Ätzen trägt nicht nur zur Zerstörung von Krankheitserregern bei

Dazu werden die Baumstämme mit Polyvinylchlorid-Gefangenschaft gebunden, Sie können Dachdeckerpapier, Fichtenzweige verwenden. Nicht nur die Rinde der Baumstämme und die Gabeln der Skelettzweige werden mit einem Lapnik von Hasen und Elchen verschlossen.

Viele Hobbygärtner, die ein Sprühgerät in die Hand nehmen, denken nur daran, wie sie Insekten im Garten schnell zerstören können, und vergessen, dass es unter ihnen viele nützliche gibt - die Verbündeten des Gärtners.

Seit einigen Jahren verwende ich in meinem Garten keine Pestizide mehr. Ich komme mit pflanzlichen Schädlingsbekämpfungsprodukten aus. Die Natur hat viele Pflanzen geschaffen. Insektizide Eigenschaften besitzen.

Wir haben bereits auf der Website der Dacha-Sowjets über chinesisches Zitronengras gesprochen. Viele kennen die Vorzüge dieser Kultur auch aus anderen Quellen. Aber aus der Korrespondenz mit vielen Hobbygärtnern weiß ich

In Ostsibirien, im Fernen Osten, wächst dieser Strauch wild. Es gibt viel davon in Berggebieten, auf Kalksteinen, entlang von Flussufern, in feuchten Nadelwäldern, entlang der Ränder von Torfmooren.

In der Mittelspur beginnt Ende März das Beschneiden und die Bildung von Beerensträuchern. Der vergangene Winter erwies sich als günstig für die Überwinterung von schwarzen und roten Johannisbeeren, daher werden sie wie gewohnt beschnitten.

Vorzeitiges Abwerfen von Blättern auf einer Birne, eine Abnahme des jährlichen Triebwachstums, eine abnormale Entwicklung und der Tod von Knospen, eine Abnahme des Ertrags - dies ist keine vollständige Liste der Tricks eines böswilligen Schädlings

Die Wetterbedingungen in diesem Jahr haben in vielen Regionen die Reifung von Johannisbeeren, Stachelbeeren und Himbeeren verzögert. Natürlich hat sich auch der Zeitpunkt der Nacherntepflege verschoben.

Und während der Winterruhe geht das Leben der Laubbäume weiter, wenn auch in latenter Form. Die Atmung in ruhenden Pflanzen ist selbst bei starkem Frost vergleichsweise intensiv.

Mit welcher Ungeduld warten die Gärtner auf die Ernte! Und jetzt ist er reif.Es ist gut, wenn die Beeren ganz, duftend und saftig sind. Damit sie immer so sind, brauchen die Beerenbauern gute Pflege.

Es ist bekannt, dass das Wetter einen starken Einfluss auf Obstpflanzen hat. Für einen erfolgreichen Gartenbau müssen nicht nur die Probleme der Verbesserung der allgemeinen Produktionskultur gelöst werden

Polina Lebedeva, Brjansk: "In unserem Garten wächst eine alte Birne mit schönen, schmackhaften und gut gelagerten Früchten. Ist es möglich, sie zur Verjüngung zu schneiden, indem man aus dem Wachstum, das auf dem Stamm aufgetreten ist, einen neuen Baum bildet?"

Werden Kirschen heute blühen und Früchte tragen? Leider sind erfolgreiche Jahreszeiten immer seltener. Und sie gibt eine gute Ernte nur mit geschickter Baumpflege ab dem frühen Frühling!

Kirschen sind mit Kokkomykose infiziert. Das Hauptsymptom der Kokkomykose bei Kirschen sind gefleckte Blätter (Abb. 2). Kranke Bäume verlieren Anfang August ihr grünes Outfit vollständig.

Petr Bolyshev, Solnechnogorsk, Region Moskau: "Ich habe ein Grundstück gekauft und damit ein Monster, das im Boden lebt - dunkelbraun, etwa 5 cm lang, behaart, mit Vorderbeinen wie eine Zange.

Wenn Sie in der Vergangenheit Probleme mit Auberginen hatten, aber das Risiko eingegangen sind, die Sämlinge dieses gesunden und schmackhaften Gemüses wieder anzubauen, versuchen Sie diesmal, alle Ihre vorherigen Fehler zu berücksichtigen und eine gute Ernte zu erzielen.

Jeder weiß, dass die Motte der häuslichen Kleidung der Feind von Woll- und Pelzprodukten ist. Viele seiner Verwandten können jedoch für verschiedene Gartenpflanzen gefährlich sein. Eine davon ist Apfelmotte.

Anzeichen der Krankheit - ein Mosaik aus abwechselnden grünen und hellgelben Bereichen auf den Blättern - werden bereits einen Monat nach dem Einpflanzen der Sämlinge in den Boden gefunden. Solche Mosaikplatten bleiben klein.

Die Raupen der beringten Seidenraupe sind sehr hell und eingängig. Sie sind ziemlich leicht zu erkennen, wenn sie sich in der Krone eines Baumes bewegen. Die Länge einer erwachsenen Raupe erreicht 5 cm, der Haupthintergrund des Körpers ist bläulich-grau

Vom Frühling bis zum Spätherbst gibt es in Gärten, besonders in verdickten, viele verschiedene Rüsselkäfer. Sie fressen Knospen, Blütenblätter, Eierstöcke auf, aber das ist nicht so schlimm. Aber wann beginnt die Eiablage?

Die Sommerbewohner haben es schon vor langer Zeit bemerkt: Je früher der Schnee schmolz und die Wärme kam, desto schrecklicher war die Rückkehr von Kälte und Frost für die Pflanzen. Von solchen Naturkatastrophen jedoch im späten Frühjahr und ganz am Anfang

Kohlsämlinge fragen bereits nach einem festen Platz. Die Erntezeit und die Ernte hängen davon ab, wann Sie sie pflanzen. Was auch immer Ihr Kinderzimmer ist, aber die Techniken für die Gestaltung des zukünftigen Gartens

Wir möchten Sie daran erinnern, dass ookulente Wurzelstöcke als Okulatoren bezeichnet werden. Im Frühjahr ist es notwendig, das Geschirr von ihnen zu entfernen (falls sie dies nicht vor dem Winter getan haben) und die Überlebensrate der transplantierten Nieren zu überprüfen.

Temperieren Sie die Sämlinge. Nehmen Sie die Sämlinge an warmen, ruhigen Tagen ins Freie und beschatten Sie sie vor der direkten Sonne. Reduzieren Sie nach und nach über 10-12 Tage die Schattierungszeit

In der mittleren Gasse werden von Ende April bis 5. Mai frühe Kohlsorten und Kohlhybriden (Aigul Fv Goldener Hektar 1432) an einem festen Platz gepflanzt.

Kartoffeln absorbieren wie ein Staubsauger eine krankheitsverursachende Infektion. Es wird in Lagerknollen abgelagert und wir pflanzen sie nächstes Jahr wieder. Aber auch solche ungesunden Kartoffeln werden von Schädlingen gefressen.

Graufäule (Botrytis) ist eine der gefährlichsten und schädlichsten Pilzkrankheiten von Blumenkulturen und betrifft mehr als 200 Pflanzenarten aus verschiedenen Familien. Es verschont nicht den raffiniertesten und raffiniertesten Vertreter des Blumenreichs - die Lilie.

Ein zuverlässiger Weg, um mit dem Kartoffelkäfer umzugehen. Der Kartoffelkäfer passte sich Jahr für Jahr an Pflanzenschutzmittel an.

Die kupfergelbe wurmartige Larve des Schnellkäfers ist wahrscheinlich nicht weniger schädlich als der Kartoffelkäfer. Am gefährlichsten sind die Larven älterer Stadien, sie sind besonders aktiv, wenn der Boden nass ist.

Einige sind sich sicher, dass es ausgegraben werden muss. Andere argumentieren, dass Gras im Stammkreis wachsen sollte - wie in der Natur. Wo ist also die Wahrheit? Und zu verstehen, wer Recht hat

Tatyana Ogareva, Smolensk: „In der Literatur zum Thema Sommerhäuser wird oft geschrieben, dass für einen Baum zur Bewässerung so viel Wasser in Eimern benötigt wird. Dies ist natürlich praktisch, wenn sich 2-3 Bäume im Garten befinden .

Die richtige Bewässerung von Obstbäumen hängt am unmittelbarsten zusammen, da sie ohne Feuchtigkeit absterben. Und selbst wenn sie überleben (viele Pflanzen sind sehr hartnäckig), werden sie definitiv keine gute Ernte bringen.

Eine solche Fütterung erfolgt in der Regel, wenn die Pflanze dringend "geheilt" werden muss. Wenn Sie den Garten jedes Jahr nach allen Regeln düngen, ist keine Blattfütterung erforderlich.

Die meisten Sommerbewohner pflanzen ihre Apfel- und Birnbäume im Frühjahr. In letzter Zeit gibt es in Büchern und Zeitschriften immer mehr Expertentipps, die empfehlen, im Sommer Bäume zu pflanzen.

Geräte zur Feinzerstäubung von Lösungen sind so unterschiedlich, dass es bei der Auswahl der richtigen leicht zu Verwirrung kommt. Verschiedene Arten von Sprühgeräten können nützlich sein

Bewässerung auf dem Land ist ein großes Geschäft! Pflanzen, insbesondere Gemüse, fast wie Menschen, bestehen zu 75-80% aus Wasser, also warten sie darauf, freuen sich darüber und sind dankbar für jeden Tropfen.

Für eine sehr kurze Zeit bleibt der Boden unter dem Gemüse jedoch möglicherweise nicht trocken, sondern trocken. Die Hauptsache hier ist, die kritische Linie nicht zu überschreiten. Deutliche Symptome deuten darauf hin, dass die Pflanzen bereits leiden.

Eine feuchtigkeitsaufladende Bewässerung (mit einem Schlauch) ist erforderlich, um eine Feuchtigkeitsreserve im Boden zu schaffen. Gießen Sie also die Beete, bevor Sie im Sommer Gemüsesämlinge pflanzen. Oder bevor Sie die Behälter mit Erde füllen.

Gemüse braucht eine große Menge Feuchtigkeit, um eine gute Ernte zu erzielen. Tatsache ist, dass Gemüse bis zu 300 Liter Wasser pro 1 m2 pro Saison verbraucht.

Gießkannen sind jetzt so unterschiedlich, dass ihre Augen hochlaufen. Für den Garten wählen wir einen komfortablen und lassen Farbe, Form und andere Designfreuden zu einer angenehmen, aber nicht obligatorischen Ergänzung werden.

Die Wurzeln der Gurken sind schwach und befinden sich in der Oberflächenschicht des Bodens, die schnell trocknet. Außerdem haben Pflanzen große Blätter, sie verdampfen viel Wasser. Daher werden Gurken oft durch Bestreuen bewässert.

Stickstoffdünger werden vor der Aussaat und Pflanzung ausgebracht. In der zweiten Hälfte des Sommers werden sie nicht benötigt und schaden manchmal sogar. Eine Blattaufbereitung mit Stickstoffdüngern ist unerwünscht - es geht viel Stickstoff verloren.

Top Dressing ist eine Ergänzung zur Ernährung von Gemüse. Wenn der Boden anfangs nährstoffreich ist, muss Gemüse nicht gefüttert werden. Leider passiert dies fast nie auf der Mittelspur.

Es wird so zubereitet: Die Königskerze wird im Verhältnis 1: 1 mit Wasser gemischt (z. B. ein halber Eimer Mist und ein halber Eimer Wasser), fest mit einem Deckel bedeckt (das ist wichtig!) Und warm gehalten und 7-10 Tage dunkel

Jeder Sommerbewohner weiß: Der unangenehmste Job auf der Baustelle ist das Jäten. Besonders Stauden wie Distel, Bindekraut und Weizengras. Egal wie du sie mit einer Hacke schneidest, sie klettern ins Licht Gottes.

Elizaveta Ukhova, Tver. Gegen Mehltau sprühe ich die Peitschen mit einer Harnstofflösung (1 Esslöffel pro 10 Liter Wasser). Und wenn ich diesen Dünger nicht habe, hilft in Wasser verdünnte Milch

Wenn Sie nicht ins Detail gehen, beträgt die Lockerungstiefe für krautige Einjährige 10-12 cm und für Stauden und Zwergsträucher bis zu 20-30 cm.

Allen Gärtnern ist seit langem bekannt, dass Pflanzen aus Kompost alles bekommen, was sie für ihre Entwicklung benötigen. Es gibt kein genaues Rezept dafür, was und wie viel in den Komposthaufen gegeben werden soll

Selbst ein Anfänger im Sommer weiß, dass das Land in den Beeten, unter den Büschen und in Blumenbeeten locker sein sollte. Die Kruste muss regelmäßig zerstört und mit dem entsprechenden Werkzeug bewaffnet werden.

Tomatenbüsche sind hartnäckig und hartnäckig, sie geben Infektionen oder süchtig machenden Insekten nicht so leicht auf. Aber auch giftige Blätter und Stängel von Pflanzen erschrecken keine Schädlinge.

Lockern Sie diese trockene Bewässerung. Die Sommerbewohner sind sich des Paradoxons der Trockenbewässerung bewusst, wenn anstelle des Wasserverbrauchs die Bodenoberfläche in kleine Klumpen zerlegt wird. In Bezug auf die Effizienz zwei Lockerungen

Gurken ziehen nicht nur Menschen an, sondern im Allgemeinen alle Lebewesen.In der Hitze saugen Insekten, die zwar keine grünen Blätter zerkleinern können, die Säfte aus den Reben.

Stachelbeere ist eine lichtliebende und anspruchsvolle Ernte für die Bodenfruchtbarkeit. Der beste Landeplatz ist gut beleuchtet und windgeschützt, wo sich im Winter viel Schnee ansammelt.

Die beste Zeit, um Stachelbeeren zu pflanzen, ist Ende September - Anfang Oktober. In Behältern gezüchtete Sämlinge können den ganzen Sommer und Herbst über gepflanzt werden. Es ist ratsam, einen Abstand zwischen den Pflanzen zu lassen.

Im zweiten und dritten Jahr werden 350-500 g Salpeter eingeführt (halb - im Frühjahr auf aufgetautem Boden und dann Mitte Mai). Düngemittel werden in einem Abstand von 30-50 cm von der Basis um den heißen Brei verteilt.

Das Beschneiden ist für Stachelbeeren von großer Bedeutung. Ohne sie werden die Büsche in den ersten Jahren sehr verdickt, und es ist schwierig, mit ihnen zu arbeiten, zu ernten, sie sind anfälliger für Schäden durch Schädlinge und Krankheiten.

Winterkälte kann Zier-, Obst- und Beerenkulturen großen Schaden zufügen. Vergessen Sie aber nicht, dass Sommerhitze, Herbstfrost und Frühlingsauftauen für Pflanzen nicht weniger gefährlich sind.

Kurz nach den Neujahrsferien schaute ich mir das Sommerhaus an und es schien mir, dass die Knospen an den Johannisbeersträuchern zu früh anschwollen. Kann das passieren, wenn es draußen noch so kalt ist?

Für Liebhaber der frühesten Geißblattbeere machten die Züchter des Allrussischen Forschungsinstituts für Pflanzenindustrie ein Geschenk - sieben neue Sorten. Dies sind Barballeta, Vlada, Koketka, Laura, Lenarola, Mascha, Renata.

Anna Vorobyova, Tver: "Was ist der Dasha-Apfelbaum (manche Gärtner nennen sie Dasha)? Diese Sorte wird beim Verkauf von Sämlingen gelobt, aber nirgends gibt es eine Beschreibung dafür

Valentin Prigogine, Tver: „In der letzten Saison hat ein seltsamer grüner Käfer meine Rüben angegriffen und mich fast ohne Ernte zurückgelassen. Fressen Käfer Rüben?

Gartenerdbeeren werden im Frühjahr und Herbst gepflanzt. Wenn Sie den Standort also in naher Zukunft nicht gründlich vorbereiten können, machen Sie sich keine Sorgen, sondern verschieben Sie das Pflanzen einfach auf Ende August - September.

Die Kartoffeln haben dieses Jahr kein Glück. Der kalte Boden im Frühjahr brach die üblichen Pflanzdaten, die Keimung der Knollen war schwierig, und selbst die Schädlinge machten ihren Job - sie aßen gerne die jungen Sämlinge.

Yuri Popov, Rjasan: "Bitte erzählen Sie uns von den größten und süßesten Kirschsorten, die in Zentralrussland angebaut werden können. Ich möchte in meinem Garten pflanzen, habe aber große Angst, einen Fehler zu machen

Ostroumova, Moskau: „Ich habe viele Jahre auf dem Klinsky-Bauernhof in der Nähe von Moskau gearbeitet und habe mein eigenes Gartengrundstück.

Im Juli scheint der Gärtner im Garten nichts zu tun zu haben. Die Aussaatspannung ist vorbei, die Ernteernte entfaltet sich gerade - es scheint, dass Sie eine Pause machen können

Heute, in unserem Sichtfeld, hauptsächlich die Apfelbaumnachbarn im Obstgarten, die für den Winter eingeschlafen sind, und einige allgemeine Techniken, Regeln und Schnittmuster.

Damit das Zuschneiden keine großen Probleme verursacht und die Arbeit schnell vonstatten geht, sodass die Schnitte von hoher Qualität sind, kümmern Sie sich zunächst um das Inventar, lernen Sie, wie man es verwendet, und beheben Sie auch die auftretenden Probleme.

Kaum jemand wird der Aussage widersprechen, dass Kartoffeln das zweite Brot sind. Für einige ist es heute das erste und fast einzige Lebensmittel.

Bei der Auswahl der Kartoffelsorten für den Anbau ist es besser, einheimische Sorten zu bevorzugen, und zwar nicht nur aus Patriotismus, sondern auch aus Gründen des gesunden Menschenverstandes. Sie sind besser an unser Klima angepasst

In Sommerhäusern werden Gemüseerbsen irgendwo im Hinterhof entlang des Zauns gesät, fast in der Nähe des Komposthaufens. Ja, Erbsen sind bescheiden und wählerisch, aber auf der Website haben sie einfach keinen Preis!

Im Frühjahr, von April bis Mai, sind bereits alle durch Frost geschädigten Äste deutlich sichtbar: Sie werden entweder gar nicht zum Leben erweckt oder ihre Knospen öffnen sich verzögert. Wenn die Triebe noch zu wachsen begannen

Eine verbesserte Kopulation wird normalerweise durchgeführt, wenn die Dicke des Sprosses und des Wurzelstocks ungefähr gleich ist. Bestimmen Sie zunächst den Ast, auf den Sie den Schnitt pfropfen möchten. Platzieren Sie eine Klinge an der Transplantationsstelle

Das Pfropfen mit Kolben wird verwendet, wenn das Material dicker als das Schneiden ist. Schneiden Sie zuerst den Ast an der Pfropfstelle im rechten Winkel ab und machen Sie eine kleine Abschrägung auf einer Seite des Schnitts. Auf der anderen Seite des Astendes

Sie haben ein minderwertiges Medikament gekauft. Wenden Sie sich an seriöse Fachgeschäfte, um den Kauf "linker" Chemikalien zu vermeiden. Der Markt und private Händler sind eher dazu bereit

Angelgürtel sind breite Streifen (15 bis 20 cm) aus Strohbündeln, dickem Papier, Matten, in Ringen auf die Stämme aufgebrachten Spänen und dicken Ästen von Bäumen, um Schädlinge zu zerstören.

Experten haben etwa 30 Arten von Pflaumen beschrieben. Sie unterscheiden sich in einer Reihe spezifischer Merkmale. Die wichtigste Art ist die Hauspflaume (Primus domestica L.). Diese Art ist reich an Sorten

Echte ungarische Frauen, Renkloden und Mirabellen in Russland werden hauptsächlich in den Gebieten Krasnodar und Stawropol, in der Region Rostow und in den Pflaumenanbaugebieten des Nordkaukasus kultiviert

Dies erfordert jedoch spezielle Techniken und Technologien. Für diejenigen, die dieses Wissen nicht haben, ist die optimale Pflanzzeit Frühling und Herbst. Zu diesem Zeitpunkt geht es runter

Pflanzen werden schnell gepflanzt und schützen die Wurzeln vor Beschädigung und Austrocknung. Dies geschieht wie folgt: Faden werden in ein Loch auf einem Hügel oder einer ebenen Fläche abgesenkt

Erstens wird es ausgedünnt, wobei tief liegende sowie gebrochene, ineinander verschlungene, schwache, kranke und ertragsschwache Zweige jeden Alters auf die Basis entfernt werden. Normalerweise solche Pflanzen

Stachelbeer-Blattlaus. Schäden hinterlassen an jungen Stachelbeersprossen. Im Frühjahr (während der Zeit der Knospenschwellung) schlüpften die Larven aus Eiern, die an den Trieben überwintern

Amerikanischer Mehltau (Sphäroteka) auf Stachelbeeren. Die gefährlichste Stachelbeerkrankheit. Betroffen sind junge Pflanzenteile: Blätter, Blattstiele, Triebe, grüne und reifende Beeren.

Erdbeere zieht Gärtner auf der ganzen Welt mit erstaunlichen, fast fabelhaften Eigenschaften an, die in einer seltenen Kombination nur in einer gesammelt werden: äußerlich attraktiv, duftend

Ende letzten Herbst, im November, nach einem langen indischen Sommer, kam es plötzlich zu Nachtfrösten - direkt auf dem nackten Boden. Und nach einem ungünstigen Winter hielt die Frühlingskälte lange an.

Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Erdbeersorten. Im vorletzten Jahr war die unerwartete Trophäe der "Erdbeerbaum" - so nannte es zumindest eine Verkäuferin in einer der Moskauer Firmen.

Leider unsere Garten "Prinzessin" - Erdbeeren sind nicht langlebig. Es ist bekannt, dass der Anbau von Erdbeeren alle drei bis vier Jahre erneuert werden muss, um jedes Mal einen neuen Wohnort zu erhalten.

Galina Rogova, Mozhaisk: "Normalerweise beginne ich im Garten mit der Aussaat von Radieschen. Gibt es dieses Jahr neue Sorten? Welche sind besser zu wählen? Worauf sollte man beim Kauf und bei der Aussaat von Samen achten?"

Tomaten, Paprika, Auberginen und Gurken wurden bereits aus dem Datscha-Gewächshaus entfernt. Es steht leer und langweilig, als würde man fragen: „Bereite mich auf die nächste Saison vor.“ Wie geht das am besten?

Der Boden ist eine besonders komplexe natürliche Formation. Das System arbeitet nach den Prinzipien der Selbstregulierung, und eine Person sollte nicht grob in die Gesetze eingreifen, durch die es sich entwickelt und existiert.

Es stellt sich heraus, dass Pflanzen in der Winterkälte schnell eine Ernte abgeben können. In einer Wohnung auf der Fensterbank können Sie so unkonventionelle gesunde Grüns bekommen, die Sie auf keinem Gemüsemarkt finden.

Nicht alle Pflanzen sind in der Lage, Früchte ohne Bestäubung zu produzieren. Bei warmem Wetter ist dies normalerweise kein Problem, Insekten erledigen ihre Arbeit und bei kaltem Wetter müssen Sie sich um die Bestäubung kümmern.

Valentina Laskina, Moskau: „Ich habe kürzlich in Ihrer Zeitung gelesen, dass wild bestäubende Insekten viel widerstandsfähiger sind als Hausbienen und Gärten besser bestäuben, insbesondere bei schlechtem Wetter.

Möchten Sie, dass in Ihrem Garten Wunderbäume und ungewöhnliche Sträucher wachsen? Wenn ja, dann lernen Sie, Pflanzen zu pfropfen. Dies erfordert nicht nur Geschicklichkeit, sondern auch hervorragende, perfekte Werkzeuge.

Zu diesem Zweck verbleiben nach dem Pflanzen ein oder zwei der stärksten und am besten gelegenen Triebe im Busch. Bei diesen Trieben werden alle Knospen bis zu einer Höhe von 30-40 cm von unten entfernt.

Anna Bykova, Ramenskoje, Region Moskau: "Äpfel, die nach ein oder zwei Wochen entfernt werden mussten, wurden plötzlich mit winzigen braunen Flecken bedeckt, die zunächst klein waren

Vera Pichugina, Mikhnevo, Region Moskau: "In diesem Frühjahr konnte ich aufgrund von Regenwetter und starken Überschwemmungen meine Obstbäume nicht mit irgendetwas bestreuen. Anstelle des erwarteten Weißrosa

Gennady Zotov, Tver: "In diesem Jahr gab es viele gefallene Äpfel. Die Bäume scheinen gesund zu sein und die Früchte fallen vorzeitig. Warum passiert das?"

Die zu einer Röhre gerollten Birnenblätter sind das Ergebnis der Aktivität des polyphagen Röhrenwurms. Dieser Käfer ist ziemlich weit verbreitet, verursacht aber normalerweise geringfügigen Schaden.

Viele Menschen sind sehr besorgt, wenn ein winziger Schmetterling in der Wohnung auftaucht - eine Kleidermotte, deren Raupen in nur einer Saison die in Schränken gelagerten Kleider stark ruinieren können.

Vera Skvortsova, Galich: "In meinem Garten wachsen Apfelbäume von Sommer- und Herbstsorten. Dieses Jahr haben wir eine gute Ernte. Aber ich weiß nicht genau, wann ich die Früchte ernten soll. Wie man diese Begriffe bestimmt

Viele Sommerbewohner haben ihren Gemüsegarten umgebaut, indem sie stationäre, mit Holz oder anderem Material eingefasste, erhabene Grate geschaffen haben. Der Anbau von Gemüse auf diese Weise erleichtert nicht nur die Arbeit

Patisson ist eine Art buschiger (gewöhnlicher) Kürbis aus harter Rinde. Sie essen sowohl junge Eierstöcke und Früchte als auch größere, ähnlich wie Teller mit Rand. Ihr Fruchtfleisch ist zwar dicht, aber sehr zart.

Der Sommer ist in vollem Gange und die Gärtner beginnen zu ernten. Seit dem Frühjahr pflegen und pflegen sie ihre grünen Haustiere und warten darauf, dass den Pflanzen für ihre Pflege gedankt wird.

In den letzten Jahren haben sich viele Hausfrauen darüber beschwert, dass die Samen von Erbsen, Bohnen und Bohnen, die sie zu Hause lagern, durch einen Schädling schwer beschädigt wurden, wonach sie nicht mehr für Lebensmittel geeignet sind.

In der mittleren Spur und im Norden fingen einige Stachelbeeren und Johannisbeeren im Juni an, rot zu werden. Man würde denken, dass sie vor Ablauf der Frist zu reifen begannen.

Um den Meerrettich saftig, gleichmäßig und fleischig zu machen, können Sie jetzt seine Stecklinge pflanzen und die fertigen Wurzeln im Herbst der nächsten Saison ausgraben, sodass sie in anderthalb Jahren an Stärke gewinnen.

Damit Actinidia und Zitronengras gut wachsen und Früchte tragen können, müssen sie nicht nur richtig gepflanzt werden, sondern auch Stützen installieren und die Reben regelmäßig schneiden. Heute werden wir erzählen

Die Indianer nannten es Tomate, von den Spaniern und den Franzosen kam der Name Tomate (Liebesapfel, goldener Apfel), aber wir nennen diese Kultur so und so.

Actinidia sind südliche subtropische Pflanzen und leben in ihrer natürlichen Umgebung in Japan, Korea, China, Indien und anderen Ländern B sowie im Südosten. Asien. In Russland sind Actinidien im Fernen Osten verbreitet

Früchte und Beeren sind für die menschliche Ernährung unverzichtbar. Von größtem Interesse sind solche, die eine große Menge an Vitaminen, Spurenelementen und anderen Substanzen enthalten.

Wenn irga nicht auf Ihrer Website wächst, haben Sie wahrscheinlich zumindest von korinka gehört. Der eigentliche wissenschaftliche Name für Zimt ist also rundblättrige Irga oder gewöhnlich. Aber sie ist nicht ganz gewöhnlich.

Wir sind daran gewöhnt, dass Aprikosen hauptsächlich im Süden wachsen. In den letzten Jahren hat sich viel geändert. Dank der Bemühungen der Züchter können sie jetzt in der Nähe von Moskau angebaut werden.

Alla Kashina, Ramenskoye: "Meine erwachsenen Kinder haben das gesamte Grundstück mit Blumen und schönen Sträuchern bepflanzt und nur ein paar Betten für den Garten gelassen. Ich beschwere mich nicht, der Garten ist sehr schön geworden

Gemüse im Raum ist für den Boden anspruchsvoller als für das Gartenbeet, da die Pflanze in einem Topf gezwungen ist, unter sehr beengten Bedingungen ein Wurzelsystem zu entwickeln.Daher muss der Boden nahezu ideal sein.

Alle Gärtner pflanzen Dill, aber nicht jeder baut ihn saftig und üppig an. Dünne Büsche sind oft rot oder gelb gegossen und blühen schnell.

Tatsache ist, dass die korrekte Vorbereitung des Standorts und die Einführung von Düngemitteln vor dem Pflanzen 50% des garantierten Ertrags innerhalb von 3-4 Jahren beträgt. Immerhin, wie die Leute sagen: "Die Erde

In letzter Zeit werden immer mehr säulenförmige Apfelbäume in Gärten gefunden. Sie bilden fast keine Seitenäste und wachsen senkrecht nach oben zu einem Stamm zusammen, daher werden sie üblicherweise als Säulen bezeichnet.

Sowohl Erwachsene als auch Kinder lieben süße und duftende Gartenerdbeeren, aber es ist schade, dass Sie sie in der Region Moskau nur einen Monat lang genießen können - von Ende Juni bis Ende Juli. Und so willst du

Es ist bekannt, dass es nicht ausreicht, eine reiche Ernte anzubauen und zu sammeln, es ist wichtig, sie zu erhalten. In Konserven, Kompotten und Marmeladen gibt es nicht zu viele wertvolle Substanzen, für die Sie die ganze Saison so hart gearbeitet haben

Wenn Sie Ihren Garten mit neuen Apfel- und Birnensorten auffüllen möchten, sollten Sie sich auf winterharte und gegen Krankheiten und Schädlinge resistente Sorten verlassen. Seien Sie bei der Auswahl und dem Kauf von Setzlingen sehr vorsichtig.

Jeder Gärtner möchte frühzeitig Setzlinge säen, um, wie man so sagt, eine längere Laufzeit und damit eine frühe Ernte zu erzielen. Aber wenn Sie es früher pflanzen, werden Sie keine Probleme haben!

Jetzt erzähle ich Ihnen, wo ich die Samen säe und warum. Gekeimte Samen von Tomaten und Paprika der ersten Stufe sowie alle Gurken (sie pflücken nicht gern) säe ich in hochtransparenten Behältern

Seltsamerweise, aber der Grund für die Unterdrückung von Sämlingen und Gemüse auf der Fensterbank kann gewöhnliches Wasser sein, mit dem wir die Pflanzen gießen.

Irina Sazonova, Troitsk: „Ich habe lange davon geträumt, Jasmin mit Erdbeeraroma in den Garten zu pflanzen, ich habe ihn schließlich gekauft. Letztes Jahr blühte der Busch stark, aber der versprochene Duft war nicht da.

In unserem Artikel geht es um die allgemeine Reinigung des Gewächshauses, damit vor dem frühen Pflanzen keine Schädlinge und Mikroorganismen im Boden zurückbleiben und Konstruktionsdetails, die zur Entwicklung von Pflanzenkrankheiten beitragen.

In Büchern für Gärtner finden sich kaum Informationen über Sägemehl. Es wird nur gesagt, dass sie den Boden säuern. Die Sommerbewohner haben also Angst, Sägemehl zu verwenden. Und vergebens!

Im Raum fehlt immer etwas für das Wachstum von Gemüse: Manchmal ist nicht genügend Platz vorhanden, manchmal ist der Boden schlecht, manchmal ist es außerhalb des Fensters dunkel. Jeder löst solche Probleme auf seine Weise. Sie können dies umfassend angehen.

Es ist bekannt, dass an bewölkten Tagen die Lichtintensität auf der Fensterbank zehnmal geringer ist als die, die Pflanzen benötigen. Aufgrund des Lichtmangels dehnen sich die Sprossen aus und entwickeln sich viel langsamer

Der Autor des Artikels ist Kandidat der Agrarwissenschaften. Sci. Lidiya Yurina erklärt die Ursachen und Mechanismen des Sonnenbrands von Obstbäumen in Gärten von Sommerhäusern. In der Veröffentlichung werden die Sorten der enthaltenen Obstbäume vorgestellt

Am häufigsten leiden in der Mittelspur Sorten, die geschmacklich wertvoll, aber nicht winterhart genug sind, unter Sonnenbrand (z. B. Apfelsorten wie "Lobo", "Spartan", "Melba", "Biforest", "Clos"). )

Kirsche ist eine der beliebtesten Gartenbaukulturen, Gärtner lieben sie wegen ihrer frühen Reife. Die meisten Sorten beginnen im 3-4. Jahr nach dem Pflanzen Früchte zu tragen, einige sogar ab dem zweiten Jahr.

Bolotovskaya (Swerdlowsker Versuchsgartenstation) - die Sorte, die durch freie Bestäubung von Steppenkirschen gewonnen wird. Spät reifende Sorte (erstes Jahrzehnt im August).

Kirsche ist in Russland seit dem 12. Jahrhundert bekannt. Es war in russischen Obstgärten weit verbreitet und in Bezug auf "Bedeutung" immer dem Apfelbaum gefolgt. Es wurde für seinen Ertrag, köstliche und heilende Früchte geschätzt.

Kirsche ist im europäischen Teil Russlands verbreitet. Seine nördliche Grenze wird üblicherweise als Linie St. Petersburg - Wologda - Kirov angesehen. Beschränkt die Kirschwerbung auf

Steppenkirsche, es wird auch Bushy, Sibirisch, Ural, Samara genannt. Das natürliche Verbreitungsgebiet vom Zentrum Europas über die Ukraine, die Wolga-Region, den südlichen Ural bis nach Westsibirien.

Filzkirsche, oder es wird auch flauschig genannt. Chinesisch, Ando, ​​Tomentosa. Von China aus drang es in den Fernen Osten und dann nach Sibirien, in den Ural und in den europäischen Teil Russlands ein.

Filzkirschen vermehren sich wie Johannisbeeren durch Stecklinge und Samen. Die Methode der Samenvermehrung steht jedem Gärtner zur Verfügung, während Pflanzen, wie Sie wissen, leichter an neue Bedingungen angepasst werden können.

Die Lebensdauer der Büsche beträgt 12-13 Jahre. Pflanzen und Pflege sind die gleichen wie bei Johannisbeeren und Stachelbeeren. Die Autoren hatten die Möglichkeit, Filz und Kirschen in der Middle Lane anzubauen

Sanddorn, sagen wir, in unseren Vororten breitete sich bereits in den vierziger Jahren aus. Die Entstehung dieser Kultur wurde durch T.T. Trofimov.

Aus Samen wachsen. Es ist besser, Samen im Frühling zu säen, da die Samen während des Herbstpflanzens während des Auftauens zu keimen beginnen und im Winter sterben. Aber mit Samenreproduktion über

Sanddorn bevorzugt leichte sandige Lehmböden. Wenn der Boden schwer und lehmig ist, müssen vor dem Pflanzen zwei bis drei Eimer Flusssand pro Quadratmeter hinzugefügt werden.

Füttern oder nicht? Wie oft stellen sich Hobbygärtner diese Frage. Und natürlich sind Zweifel nicht umsonst, da die sommerliche Fütterung von Obst- und Beerenpflanzen nicht immer erforderlich ist.

Kopfsalat wird in Russland überall angebaut: im hohen Norden und in der Arktis, im Süden in der mittleren Zone. Im Norden können sowohl Kopf als auch Blatt erfolgreich gezüchtet werden. Die Sämlinge halten Frösten bis zu -2 ° C stand

Ein schattiger Sitzbereich und eine flache Wiese, ein kleiner Wasserspiegel und mehrere Felsbrocken in der Nähe - schmücken nicht nur das Gelände selbst, sondern erhöhen auch die Pflanzenvielfalt

Für einen Amateur, der zuerst ein Grundstück für einen Garten und Gemüse erhalten hat, kann seine Entwicklung ein ernstes Problem sein. Normalerweise sollte diese Arbeit 2-3 Jahre dauern.

Die Entlastungsbildung ist der wichtigste Vorgang bei der Vorbereitung eines Pflanzstandorts. Diejenigen, die ein Gebiet mit einer Neigung der Oberfläche oder zum Beispiel mit einer Schlucht haben, sollten nicht verärgert sein

Anatoly Kuzenko, Region Belgorod: "Ich habe ein Grundstück auf dem Gelände eines ehemaligen Kollektivfeldes gekauft. Ich werde im Frühjahr einen Garten anlegen. Ich habe gehört, dass alle Pflanzen separat und nicht abwechselnd gepflanzt werden sollten. Ist das so?" ? "

Der Beginn der Datscha-Ernte fällt normalerweise mit dem Kauf von Saatgut zusammen und erfolgt lange vor dem Verlassen der Stadt. Dies ist eine sehr wichtige Phase im Leben eines Gärtners, da die Erträge weitgehend von seinem Erfolg abhängen.

Wir werden versuchen, Ihnen zu helfen. Genau solche Pflanzen, die an den kurzen und kühlen Sommer angepasst sind, der in der Mittelspur üblich ist und nicht an Krankheiten leidet, versuchten die Züchter zu schaffen.

Ende April können Sie sofort hochwertige Jungpflanzen resistenter Sorten kaufen, um sich nicht um die Aussaat von Samen und den Anbau von Sämlingen zu kümmern. Der sicherste Weg, sie zu kaufen, ist groß

Anatoly Bystrov. Taldom: Wir haben hohes Grundwasser. Im Herbst machte ich Blumenbeete, Löcher für Setzlinge von Obstbäumen, füllte sie mit Dünger. Gibt es Merkmale beim Pflanzen und Pflegen von Pflanzen in Blumenbeeten?

Das wichtigste Ereignis im zeitigen Frühjahr ist das Besprühen der Pflanzen zu Beginn des Knospenbruchs. Bitte beachten Sie, dass Apfel- und Birnbäume aufgrund von Rüsselkäfern und anderen Schädlingen möglicherweise nicht geerntet werden.

Unser Sommerhausdorf ist diesen Sommer fast ausgebrannt - überall gibt es Torfmoore, und wir haben festen Torf auf unserem Gelände. Ist es möglich, die Struktur des Bodens irgendwie zu verändern?

Beim Binden wird die Rinde bis zum Wald um die Äste entfernt. Infolge einer solchen Operation bleiben Nährstoffe an der Stelle des Rings erhalten, was dazu beiträgt

Wenn Sie Bäume und Sträucher richtig und pünktlich beschneiden, bleiben sie gesund und sehen so schön aus, wie Sie es möchten. Wir haben oft völlig vergeblich Angst, uns der Pflanze zu nähern und den Überschuss zu entfernen.

Die erste, hygienische, ist einfach, gilt für die meisten Pflanzen und wird durchgeführt, um ihre Gesundheit zu erhalten. Auch ein unerfahrener Gärtner kann es lernen. Sie müssen auf jeden Fall damit beginnen.

Solche Bäume wurzeln gut, wenn sie nicht zu lange außerhalb des Bodens waren. Für ein besseres Wachstum und eine bessere Entwicklung ist das Beschneiden der Wurzeln sehr hilfreich.

Ein erfahrener Gärtner versteht: Bevor Sie etwas pflanzen, müssen Sie das Land "kennen". Was ist seine Zusammensetzung, sauer oder nicht, wie viele organische Substanzen enthält es, wie hoch ist die Dichte

Der Säuregehalt (pH) oder die Alkalität des Bodens ist die Reaktion der Bodenumgebung. Die agrochemischen Eigenschaften des Boden- und Pflanzenwachstums hängen von diesem Indikator ab. Auf Böden mit hohem Säuregehalt

Die mechanische (granulometrische) Zusammensetzung des Bodens ist der relative Gehalt an Partikeln mit unterschiedlichen Durchmessern im Boden. Der Boden enthält vier wesentliche Bestandteile

Bodenfeuchtigkeit ist der Feuchtigkeitsgehalt des Bodens in drei Zuständen (fest, flüssig und gasförmig). Die Bodenfeuchtigkeit wird als Prozentsatz der trockenen Bodenmasse oder des trockenen Bodenvolumens ausgedrückt.


Pflege des Pyracantha im Garten

Einen Pyracantha in Ihrem Garten zu züchten ist einfach genug. Der Strauch sollte rechtzeitig bewässert, gejätet, gefüttert und die Oberfläche des Stammkreises gelockert werden. Um die Anzahl der Unkräuter, Bewässerungen und Lockerungen erheblich zu reduzieren, wird die Oberfläche des Stammkreises mit einer Schicht Mulch (organische Substanz) bedeckt. Es ist zu beachten, dass diese Pflanze einen obligatorischen Schnitt benötigt.

Wie man wässert

Eine solche Kultur ist trockenheitsresistent und benötigt daher keine systematische Bewässerung. Wenn die Pflanze jedoch erst kürzlich in offenem Boden gepflanzt wurde, sollte sie bis zur Wurzelbildung regelmäßig gewässert werden. Die etablierten Büsche sollten nur in der heißen Trockenzeit bewässert werden, während dies nicht mehr als einmal in 7 Tagen erfolgen sollte. Wenn die Pflanze nicht genug Wasser hat, wird ihr Laub träge und die Triebe beginnen sich gelb zu färben und zu weich zu werden. Um die Ausbreitung von Wasser über die Stelle während der Bewässerung auszuschließen, sollte es in einen vorbereiteten Graben gegossen werden, der entlang des Umfangs des Stammkreises gegraben wurde. Es ist zu beachten, dass je tiefer der Boden während der Bewässerung mit Wasser gesättigt ist, desto besser. Wenn der Busch bewässert ist, ist es notwendig, die Oberfläche des Stammkreises gut zu lockern und auch alle Unkräuter zu entfernen.

Top Dressing

Oft ist es nicht notwendig, eine solche Pflanze zu füttern. Die erste Fütterung erfolgt zu Beginn des intensiven Buschwachstums, dafür wird ein komplexer Mineraldünger mit geringem Stickstoffgehalt verwendet. Die gleiche Fütterung wird in den letzten Sommerwochen durchgeführt.

Transfer

Die Strauchtransplantation wird auf die gleiche Weise wie die Primärpflanzung durchgeführt. Zuerst müssen Sie eine Pflanzgrube vorbereiten, die ein paar Mal größer sein sollte als die geschätzte Größe des Wurzelsystems, zusammen mit einem Erdklumpen. Danach wird ein Busch vom Boden entfernt und in ein vorbereitetes Loch gelegt. Es sollte beachtet werden, dass die transplantierte Pflanze systematisch, häufig und reichlich bewässert werden muss, damit der Pyracantha so schnell wie möglich an einem neuen Ort Wurzeln schlagen kann.

Beschneidung

Ein solcher Strauch erfordert einen systematischen formativen Schnitt. Der Schnitt kann während der gesamten Saison erfolgen. Erfahrene Gärtner empfehlen jedoch, den Busch zum ersten Mal mitten im Frühling, zum zweiten Mal mitten im Herbst und zum letzten Mal im Spätherbst, praktisch in den ersten Winterwochen, zu beschneiden. Es versteht sich, dass Pyracantha und Sanddorn auf unterschiedliche Weise gezüchtet und beschnitten werden müssen, obwohl diese Pflanzen äußerliche Ähnlichkeiten aufweisen.

Wenn der Strauch im Frühling blüht, sollten Sie ihn nach eigenem Ermessen beschneiden. Wenn Sie möchten, können Sie einen Teil der Blütenstände nicht ausschneiden, nach einer Weile wachsen dekorative Beeren darauf. Beim Beschneiden ist zu beachten, dass die Bildung von Früchten und Blüten nur an Stielen beobachtet wird, die älter als 1 Jahr sind. Das zweite Mal sollte der Busch mitten in der Herbstperiode geschnitten werden, während alle Stängel und Zweige herausgeschnitten werden müssen, die den Busch verdicken oder die reifen Äpfel beschatten, die anfangen zu faulen.Der letzte Schnitt für die Saison erfolgt im Spätherbst, während Sie alle zusätzlichen Stängel, Zweige und Blätter herausschneiden müssen. Während des Schnittes zu jeder Jahreszeit dürfen die Stiele nicht mehr als 1/3 der Länge gekürzt werden.

Wenn der Strauch bereits alt ist, muss er gegen Alterung beschnitten werden. Dazu wird der Busch relativ zur Oberfläche des Geländes auf 0,3 m gekürzt. Denken Sie daran, den Schnitt mit sehr schweren Handschuhen durchzuführen, die Ihre Hände schützen, da der Pyracantha viele Dornen hat. Diese Pflanze kann verwendet werden, um die Wand eines Gebäudes zu dekorieren. Dazu müssen die Stiele entlang der Stützen in die gewünschte Richtung gerichtet werden, während Sie nicht vergessen, sie zu befestigen. In diesem Fall ist das Beschneiden der Buchse möglicherweise überhaupt nicht erforderlich.

Zuchtpyracantha

Für die Vermehrung einer solchen Pflanze können Sie Samen oder grüne Stecklinge verwenden. Sie können Podzimny oder Frühlingssaat von Pyracantha-Samen machen. Bevor der Samen im Frühjahr ausgesät wird, muss er geschichtet werden. Es ist jedoch zu beachten, dass aus Samen gewachsene Pflanzen die Sortenmerkmale der Mutterpflanze nicht bewahren können.

Die meisten Gärtner bevorzugen es, einen solchen Strauch vegetativ zu vermehren, oder besser gesagt, Stecklinge oder Schichten. Mit dieser Fortpflanzungsmethode können die Sortenmerkmale der Mutterpflanze erhalten werden. Eine solche Kultur kann durch verholzte oder grüne Stecklinge vermehrt werden, während letztere viel schneller Wurzeln schlagen. Die Stecklinge werden im Frühjahr während des Schnittes geerntet. Dazu werden geschnittene Äste genommen, die eine Länge von 15 bis 20 Zentimetern erreichen. Alle Blattplatten müssen vom unteren Teil des Schnitts entfernt werden, dann muss der untere Schnitt in eine Lösung eines Mittels getaucht werden, das das Wurzelwachstum stimuliert. Danach werden sie schräg in angefeuchteten Sand gepflanzt, während oben auf dem Behälter eine Kappe angebracht werden muss, die transparent sein muss. Sorgen Sie für eine regelmäßige Belüftung und Bewässerung der Stecklinge. Nach ungefähr 20 Tagen müssen die Stecklinge Wurzeln schlagen, aber sie müssen 12 Monate lang unter Gewächshausbedingungen gezüchtet werden, und erst mit Beginn der nächsten Frühlingsperiode können die gewachsenen Pflanzen auf offenem Boden gepflanzt werden. Um eine Hecke zu schaffen, werden Setzlinge aus Stecklingen zwei Jahre lang unter Gewächshausbedingungen gezüchtet.

Wenn sich bereits ein ausgewachsener Strauch im Garten befindet, ist die Verwendung von Schichten der einfachste Weg, ihn zu vermehren. Um dies zu tun, sollten Sie im Frühjahr mehrere kräftige, völlig gesunde und niedrig wachsende Stängel wählen. Unter der Pflanze ist es notwendig, die erforderliche Anzahl von Rillen zu machen, in die die ausgewählten Triebe dann gelegt werden, nur ihre Spitzen sollten sich über die Bodenoberfläche erheben. Nachdem die Stiele in den Rillen fixiert sind, müssen sie mit nahrhafter Erde bedeckt werden. Während der gesamten Saison sollten die Schichten regelmäßig gewässert und gejätet werden. Zum Überwintern sollten sie mit einer Schicht abgefallener Blätter bedeckt sein. Mit Beginn des Frühlings müssen die Schichten vom Elternstrauch abgeschnitten und an einen neuen dauerhaften Ort verpflanzt werden.

Überwinterung

Einige Arten dieser Pflanze haben eine ziemlich hohe Frostbeständigkeit. Zum Beispiel kann der in der Region Moskau und Moskau angebaute schmalblättrige Pyracantha auf freiem Feld überwintern. Um die Pflanzen jedoch vor möglichen starken Frösten und kleinen schneereichen Wintern zu schützen, muss die Oberfläche des Stammkreises mit einer ausreichend dicken Schicht loser Blätter bedeckt sein. Wenn die Pflanze während der Überwinterung unter Frost leidet und am Wurzelkragen gefriert, bleiben die geschützten Wurzeln intakt und der Strauch erholt sich im Frühjahr schnell. Vergessen Sie jedoch nicht, beim ersten Schnitt alle beschädigten Zweige und Stängel auszuschneiden.

Krankheiten und Schädlinge

Pyracantha hat eine ziemlich hohe Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge. Sehr selten setzen sich Blattläuse auf einem solchen Strauch ab.Und meistens passiert dies, wenn die Pflanze aufgrund unsachgemäßer Pflege oder Verletzung landwirtschaftlicher Praktiken zu schwach ist. Unmittelbar nachdem die Blattlaus im Busch gefunden wurde, muss sie mit einer insektiziden Lösung besprüht werden. Diese sollte erst später verschoben werden, da sich Insekten schnell vermehren und sich auf benachbarten Pflanzen ansiedeln oder den Pyracantha mit einer unheilbaren Krankheit infizieren können.

Eine solche Kultur ist auch anfällig für eine Infektion mit einer Bakterienverbrennung, die als unheilbare Krankheit angesehen wird. In diesem Zusammenhang empfehlen erfahrene Gärtner, nur die Sorten anzubauen, die gegen diese Krankheit resistent sind. Ein solcher Strauch kann auch einen Schorf oder eine Spätfäule infizieren, und dies geschieht auch aufgrund der Tatsache, dass die Pflanze schlecht gepflegt wird oder nicht den Regeln der Agrartechnologie dieser Kultur folgt. Die Pflanze kann mit einer Lösung eines fungiziden Präparats, beispielsweise Fundazol, geheilt werden.


Schau das Video: Tradescantia SELBST vermehren. Zimmerpflanzen züchten